10.08.2011 14:40 |

Doping-Prozess

Walter Mayer fühlt sich als Opfer einer massiven Intrige

Der ehemalige ÖSV-Trainer Walter Mayer hat am Mittwoch im Doping-Prozess im Landesgericht Wien erneut seine Unschuld beteuert. Der 54-jährige Salzburger sieht sich als Opfer einer groß angelegten Intrige gegen seine Person. "Es gibt wenige Menschen, die mit Vorurteilen so belastet sind wie ich", gab Mayer zu Beginn seiner Befragung durch Richterin Katharina Lewy an. Danach stritt der einstige Vater des österreichischen Langlauf-Wunders sämtliche gegen ihn erhobenen Vorwürfe ab und stellte sich als Sündenbock bzw. Opfer dar.

Er habe nie etwas mit Doping zu tun gehabt, "nie damit gehandelt oder es weitergegeben". Die Anschuldigungen seien alle erlogen, der SOKO Doping warf er sogar vor, ein "Beschuldigtenprotokoll" gefälscht zu haben und korrupt zu sein.

Den Mitangeklagten Karl Heinz R., der Mayer zum Prozessauftakt am Montag schwer belastet hatte, habe er im Sommer 2005 auf Empfehlung eines Freundes persönlich kennengelernt, weil er einen guten Dachdecker für eine Baustelle benötigt habe. "Freund war er aber sicher keiner von mir. Es war nur ein loser Kontakt."

"Katzenfutter" doch kein Codewort?
Er habe R. auch nur dreimal zu Hause besucht. "Am 1. April 2008, als ich eine Katze holte, und am 12. April 2008, als ich die zweite Katze holte", sagte Mayer. Das dritte Mal sei dann in Klagenfurt gewesen. "Ich habe nur die Katzen abgeholt", betonte der Ex-ÖSV-Coach. Um Dopingmittel sei es bei diesen Besuchen nie gegangen, oder wie Mayer es ausdrückte: "Ich habe auch kein Katzenfutter mitgenommen." Damit spielte er auf die Aussage von R. am Montag an, dass "Katzenfutter" das Codewort für Doping in persönlichen Gesprächen mit Mayer gewesen sei.

Auch habe er im Dezember 2005 R. nicht gefragt, ob er ihm Dopingmittel besorgen konne, vielmehr sei "das Gegenteil" der Fall gewesen. "Ich habe in Erinnerung, dass er mich gefragt hat", gab Mayer an, weil R. Langlauf betrieben habe und immer hinten nach gelaufen sei. "Da habe ich ihm gesagt: Hör mit der Bodybuilding-Szene auf - und mit dem Dopen! Wenn du schnell laufen willst, dann darfst du nicht Anabolika nehmen."

Schlankheitspräparat mit verkehrter Wirkung
Das einzige Präparat, das er von R. jemals bezogen habe, sei ein Abnehmmittel gewesen. Dieses sei im Zuge des Olympia-Skandals 2006 in Turin um Österreichs Langläufer und Biathleten bei den Razzien von der italienischen Polizei sichergestellt worden. Auch sei der gewünschte Erfolg ausgeblieben. "Ich bin schwerer und nicht leichter geworden", führte Mayer an, dass er R. deswegen auch telefonisch kontaktiert habe. "Das ist, weil du so viel säufst und Potenzmittel nimmst", soll dessen Antwort damals gelautet haben.

Über die damalige Lebensgefährtin von R. sagte Mayer, sie lüge, wenn sie behaupte, dass sie Mayer Ende 2005 und Anfang 2006 getroffen habe, als er EPO und Kühlakkus aus dem Haushalt von R. abgeholt habe. "Sie hat mich vielleicht verwechselt", vermutete Mayer.

Auch die ihn belastenden Angaben einer Senioren-Athletin und einer mitangeklagten Altenpflegerin versuchte er zu entkräften, indem er darauf verwies, dass er als Profi genau darüber Buch führe, wenn er einen Sportler betreue. Er könne deshalb genau nachvollziehen, wo er wann gewesen sei und Dopingpräparate zu den von den Mitangeklagten angegebenen Daten gar nicht in Empfang genommen haben.

Schwere Vorwürfe gegen SOKO Doping
Das habe er auch der SOKO Doping bei den Hausdurchsuchungen in der Wohnung seiner Lebensgefährtin Eva-Maria Gradwohl, einer wegen einer verweigerten Dopinginkontrolle gesperrten ehemaligen Langstreckenläuferin, bereits mitgeteilt. "Holzer (der Leiter der SOKO, Anm.) hat gesagt, dass man das prüfen werde", betonte Mayer, ehe er der SOKO Doping vorwarf, ein "Beschuldigtenprotokoll" mit einem falschen Datum "gefälscht" zu haben, denn R. und die Ermittler hätten in dieser Causa zusammengearbeitet.

Emotional wurde Mayer, als Staatsanwältin Nina Weinberger von ihrem Fragerecht Gebrauch machte und sich beim Ex-ÖSV-Betreuer nach seinen Besuchen in den Räumlichkeiten der Wiener Firma Humaplasma ab dem Jahr 2003 erkundigte. Dort sollen zahlreiche Sportler Blutdoping vornehmen haben lassen. Er sei bei Humanplasma gewesen, wolle aber "aufgrund meiner Erfahrungen mit der SOKO und der Staatsanwaltschaft, die alles zu meinem Nachteil gedreht haben" dazu nicht Stellung nehmen, meinte Mayer zu Beginn.

Angeblich kein Kontakt zu Humanplasma
Daraufhin konfrontierte die Staatsanwältin den 54-Jährigen mit schriftlichen Aussagen der Firmenverantwortlichen, die erklärt hatten, Mayer sei im Spätsommer 2003 bei Humanplasma vorstellig geworden, weil das bis dahin im weißrussischen Minsk praktizierte Blutdoping österreichischer Athleten aus hygienischen Gründen nicht mehr vertretbar sei. Mayer habe an den Patriotismus der Humanplasma-Leiter appelliert und Chancengleichheit eingefordert.

Mayer bestritt aber entschieden, ab 2003 bei Humanplasma Termine für Sportler zwecks Vornahme von Blutdoping ausgemacht und die Sportler auch hingebracht zu haben. Ab 2005 soll der mittlerweile nach dem Anti-Doping-Gesetz abgeurteilte Ex-Sportmanager Stefan Matschiner Mayers Funktion bei Humanplasma übernommen haben.

Mekong-Katzen waren nur Straßenkatzen
Mayers Rechtsvertreterin Barbara Sattinger legte schließlich noch das Foto einer Katze vor (Bild oben), um zu beweisen, dass ihr Mandant der damaligen Freundin von Karl Heinz R. zwei angeblich reinrassige Mekong-Katzen abgekauft habe. Bei den anschließenden Telefonaten zwischen Mayer und R. um Katzenfutter sei es tatsächlich um solches und nicht - wie von R. behauptet - um mit dem Codewort "Katzenfutter" verklausuliertes EPO gegangen. "Außerdem war das Betrug", warf Mayer ein. Die um 1.000 Euro erworbenen Tiere seien in Wahrheit nur Straßenkatzen gewesen.

Der Prozess wird am kommenden Mittwoch mit der Einvernahme prominenter Zeugen fortgesetzt. So sind u.a. Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann, Biathlon-Ex-Vizeweltmeister Ludwig Gredler und Ex-Staffel-Langlauf-Weltmeister Alois Stadlober geladen. Geht es nach Mayers Verteidiger-Team, dann sollen aber noch weitere bekannte Zeugen aufmarschieren, der Prozess könnte noch länger dauern.

So wurden Ladungen für Peter Schröcksnadel, Anton Innauer, Stephanie Graf, Stefan Matschiner, NADA-Chef Andreas Schwab sowie Ex-ORF-Sportchef Elmar Oberhauser beantragt. Selbst Staatsanwältin Weinberger und SOKO-Doping-Leiter Andreas Holzer sollen in den Zeugenstand gerufen werden, um zu beweisen, dass Mayer nicht Täter, sondern Opfer in diesem Prozess sei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
24.02.
25.02.
26.02.
27.02.
28.02.
UEFA Europa League
Sporting CP
3:1
Basaksehir FK
CF Getafe
2:0
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
1:1
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
1:1
FC Sevilla
FC Brügge
1:1
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
0:2
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
4:1
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
2:1
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
4:0
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
2:1
FC Porto
Apoel Nicosia FC
0:3
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
0:1
Arsenal FC
AZ Alkmar
1:1
LASK
VfL Wolfsburg
2:1
Malmö FF
AS Rom
1:0
KAA Gent
Glasgow Rangers
3:2
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
4:1
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
1:1
BW Linz
FC Juniors OÖ
1:2
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
1:1
SV Ried
SKU Amstetten
1:1
FC Liefering
SV Horn
2:2
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
3:2
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
3:3
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
1:2
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
2:2
Stade Brestois 29
FC Metz
0:2
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
1:0
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
0:2
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
0:1
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
0:1
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Union Berlin
England - Premier League
Liverpool FC
21.00
West Ham United
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
18.00
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
Gil Vicente FC
20.30
Sl Benfica
UEFA Champions League
Chelsea FC
21.00
FC Bayern München
SSC Neapel
21.00
FC Barcelona
UEFA Champions League
Real Madrid
21.00
Manchester City
Olympique Lyon
21.00
Juventus Turin
UEFA Europa League
Sporting Braga
18.00
Glasgow Rangers
UEFA Europa League
RCD Espanyol Barcelona
18.55
Wolverhampton Wanderers
Basaksehir FK
18.55
Sporting CP
FC Porto
18.55
Bayer 04 Leverkusen
FC Basel 1893
18.55
Apoel Nicosia FC
LASK
18.55
AZ Alkmar
Malmö FF
18.55
VfL Wolfsburg
KAA Gent
18.55
AS Rom
Ajax Amsterdam
21.00
CF Getafe
Celtic Glasgow
21.00
FC Kopenhagen
FC Sevilla
21.00
FC CFR 1907 Cluj
Arsenal FC
21.00
Olympiakos Piräus
Manchester United
21.00
FC Brügge
Inter Mailand
21.00
Ludogorets 1945 Razgrad
FC Salzburg
21.00
Eintracht Frankfurt
Sl Benfica
21.00
FC Shakhtar Donetsk
Österreich - 2. Liga
SV Ried
19.10
SC Austria Lustenau
Floridsdorfer AC
19.10
SV Horn
Young Violets FK Austria Wien
19.10
SKU Amstetten
SK Vorwärts Steyr
19.10
FC Juniors OÖ
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
FCM Traiskirchen
SC Wiener Neustadt
19.30
Wiener Sportklub
ASV Drassburg
19.30
SV Mattersburg II
ASK Ebreichsdorf
19.30
SC Team Wiener Linien
Deutschland - Bundesliga
Fortuna Düsseldorf
20.30
Hertha BSC
England - Premier League
Norwich City
21.00
Leicester City
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
21.00
Real Valladolid
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
20.45
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Alanyaspor
18.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
21.30
Vitoria Setubal
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
FC Groningen
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Russland - Premier League
FC Krylia Sovetov Samara
16.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Dynamo Kiew

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.