Absprung von „Sputnik“

Ukrainischer Basejumper stürzt 300 Meter ab – tot

Vorarlberg
18.07.2022 09:55

Die, nur 20 Kilometer Luftlinie von der Vorarlberger Grenze entfernte, „Churfirsten“-Berggruppe am Walensee (Kanton St. Gallen) ist neben dem Lauterbrunnental im Berner Oberland DAS Mekka der internationalen Basejumper-Szene in der Schweiz. Allerdings passieren an beiden Orten regelmäßig tödliche Unfälle. So auch am Samstag, als ein 31-jähriger Ukrainer ums Leben kam.

Der Mann, der in Dubai lebte und als Tourist in der Schweiz war, sprang am Samstag gegen 19 Uhr vom Startplatz „Sputnik“ in Richtung Walenstadt ab. 

Im Video: Hier startet ein Basejumper vom „Sputnik“-Absprungplatz:

lm Bereich „Tieregg“ prallte er - laut Kantonspolizei - an die dortigen Naturhindernisse und stürzte anschließend rund 300 Meter in die Tiefe.

Der Arzt der aufgebotenen Rettungsflugwacht „Rega“ konnte nur noch den Tod des 31-Jährigen feststellen. Angehörige der Kantonspolizei St.Gallen und deren Spezialisten der Alpinen Einsatzgruppe rückten an den Unglücksort aus.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
18° / 20°
starker Regen
19° / 23°
starker Regen
19° / 22°
starke Regenschauer
19° / 23°
starker Regen



Kostenlose Spiele