08.05.2022 14:19 |

Bau erfolgt in den USA

Hyundais Auto auf Roboterbeinen wird Wirklichkeit

Der südkoreanische Automobilkonzern Hyundai arbeitet seit einigen Jahren an Autos, die auf jedem Terrain vorankommen. Beim Konzept Elevate sind die Reifen an Roboterbeinen montiert, mit denen das Fahrzeug auch laufend oder sogar kletternd vorankommt. Was bisher nur als Konzept existierte, soll nun tatsächlich gebaut werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das kündigte Hyundai auf seiner Website an: Project Elevate, das erstmals 2019 enthüllt wurde, soll in einer Hyundai-Forschungseinrichtung in den USA - dem New Horizons Studio in Montana - nun tatsächlich in einer zweisitzigen Variante gebaut werden. Auch einen Roboter, der sich auf Rädern und Beinen fortbewegt, will Hyundai dort konstruieren.

Bei Project Elevate handelt es sich um ein Auto, dessen Räder an Roboterbeinen montiert sind. Es kann fahren wie ein Auto, im unwegsamen Gelände kann dabei der Abstand zum Boden vergrößert werden. Die Roboterbeine können aber auch in einen Betriebsmodus gebracht werden, in dem die Reifen umgeklappt werden, damit das Fahrzeug darauf „läuft“.

Hyundai arbeitet an mehreren „Ultimate Mobility Vehicles“
Die Forschungseinrichtung arbeitet neben Project Elevate auch an anderen sogenannten UVMs - „Ultimate Mobility Vehicles“, die als eigene Fahrzeugklasse für Rettungskräfte oder die Raumfahrt gedacht sind.

Dazu zählt beispielsweise auch der „Tiger“ (Transforming Intelligent Ground Excursion Robot) - ein Fahrzeug, das im unwegsamen Gelände von einer Transportdrohne unterstützt werden soll.

Wie lang der Bau des Auto-Roboters dauern wird, hat Hyundai noch nicht verraten. Die Zielgruppen hat man aber bereits definiert: Project Elevate sei etwa für Rettungskräfte gedacht, die Verletzte im unwegsamen Gelände bergen müssen. Denkbar sei auch ein Einsatz in der Raumfahrt, berichtet Golem.de. Je nach Verwendungszweck will Hyundai das Hightech-Fahrzeug dabei mit unterschiedlichen Kabinen und Aufbauten bestücken.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol