15.06.2021 08:41 |

„Wachstumschance“

Lufttaxis: Hyundai und GM wollen bis 2030 abheben

Der südkoreanische Automobilkonzern Hyundai und der US-Autobauer General Motors (GM) treiben die Entwicklung fliegender Autos voran. „Wir sehen diesen Markt als bedeutende Wachstumschance“, sagte Hyundai-Generaldirektor Jose Munoz auf der Konferenz „Auto der Zukunft“.

Batteriebetriebene Lufttaxis könnten ab 2028, eventuell bereits ab 2025, fünf bis sechs Passagiere zwischen großen US-Flughäfen und Innenstädten transportieren. GM sieht die Fahrzeuge 2030 kommerziell abheben.

Morgan Stanley schätzt, dass der Markt für urbane Luftmobilität bis 2040 ein Volumen von einer Billion Dollar (rund 825,6 Milliarden Euro) und bis 2050 von neun Billionen Dollar erreichen könnte.

Bis dahin gibt es allerdings noch viel zu tun: „Ich denke, dass hier noch ein langer Weg vor uns liegt“, sagte Pamela Fletcher, Vizepräsidentin des Global Innovation Teams von GM. „Es gibt noch viel zu tun, sowohl auf der regulatorischen als auch auf der technologischen Seite.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol