21.04.2022 09:00 |

Lücke bei Förderungen

„Ich möchte endlich die alte Ölheizung raushauen“

Seine Ölheizung wollte Josef Laschitz aus Weingraben durch eine umweltfreundliche Alternative ersetzen. Allerdings gestaltete sich das nicht so einfach, denn er benötigt eine Hochtemperatur-Wärmepumpe. Anfangs hieß es, dass dies nicht gefördert wird. Nun gibt es zumindest einen Teilerfolg.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Laschitz hat 1993 mit seiner Gattin ein Einfamilienhaus errichtet. „Damals war es üblich, eine Ölheizung mit Fußbodenheizung in den Nassräumen und in den Wohnräumen mit Heizkörper als Wärmequelle zu installieren“, so der pensionierte Polizei-Gewerkschafter. Jetzt möchte er seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten und „endlich die Ölheizung raushauen“.

Eine Fotovoltaik-Anlage hat er bereits auf dem Dach installiert. Mit dem Strom soll künftig die Hochtemperatur-Wärmepumpe betrieben werden. Als er sich im Februar nach Förderungen erkundigte, wurde dies allerdings verneint. Schließlich dürfe die Vorlauftemperatur von 40 Grad im Heizkreis nicht überschritten werden. Die Umrüstung wurde daher vorerst verschoben: „Ich hoffe, es passiert bald etwas, sonst bekommen wir in Österreich nie ,unsere Leichen‘ aus den Kellern“, meint Laschitz in Anspielung auf alte Öl- und Gasheizungen.

Land fördert bereits, Bund noch nicht
Nun ist aber Besserung in Sicht: Vom Land gibt es nun Unterstützung: „Hochtemperaturwärmepumpen werden ab sofort mit Sonderfördermitteln aus dem EU-Wiederaufbaufonds gefördert“, heißt es von der Energie Burgenland. Man sei sich bewusst, dass der Umstieg bei manchen Häusern nicht anders möglich sei.

Das Klimaschutzminsterium betont, dass die Einschränkung auf 40 Grad Vorlauftemperatur zwischen Bund und Ländern in einer Vereinbarung festgelegt wurde. „Die Förderkriterien werden aber immer wieder den aktuellen Gegebenheiten angepasst“, heißt es. Die Regelung zu den Vorlauftemperaturen von Wärmepumpen soll im Zuge der Erarbeitung des Erneuerbaren-Wärme-Gesetzes bedacht werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
15° / 22°
einzelne Regenschauer
14° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 21°
einzelne Regenschauer
16° / 23°
stark bewölkt
15° / 22°
einzelne Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV)