16.03.2022 06:04 |

Wohnhaus brannte

160 Mann kämpften in Seeboden gegen die Flammen

Kurz vor 0 Uhr in der Nacht auf Mittwoch geriet ein Wohnhaus in Seeboden am Millstättersee in Brand - rund 160 Einsatzkräfte waren damit beschäftigt, die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Ursache für den Brand ist noch nicht klar, das Feuer breitete sich vom Erdgeschoss über die hölzernen Außenwände und die Zwischenwand bis ins Dachgeschoss aus. Ganze acht Feuerwehren standen im Einsatz - ein Atemschutztrupp öffneten das Gebäude, weil vorerst angenommen wurde, dass sich noch Personen im Gebäude befinden würden. Glücklicherweise konnte sich der 34-jährige Hausbesitzer und vier weitere Personen bereits aus dem Haus retten. Es handelte sich um das Wohnhaus des Kollerhofes in der Trefflinger Straße. Die Familie betreibt eine private Pferdezucht.

„Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Die Einsatzkräfte müssen jetzt aber versuchen, mit  schwerem Atemschutz sowohl von Innen die Wände, so wie mit Hilfe der Drehleiter von Außen das Dach zu öffnen, um zu den Glutnestern zu gelangen und diese abzulöschen“, schildert der Einsatzleiter der FF Seeboden, BI Manfred Manhardt.

Im Einsatz standen:

  • FF Seeboden,
  • FF Treffling,
  • FF Tangern,
  • FF Kötzing,
  • FF Lieserhofen, 
  • FF Millstatt,
  • FF Spittal/Drau 
  • FF Lendorf 

Durch die Arbeit der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindert werden - die Kelag musste die Stromzuleitung über das Dach abschalten, um den Feuerwehrleuten ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Am Haus selbst entstand ein Sachschaden. Wie hoch dieser ist, ist aber noch nicht klar.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol