15.01.2005 15:37 |

Ausgespukt

Südtirol: Schlossgespenst muss hinter Gitter

Weil sie die Bewohner in einem alten Schloss in Südtirol als Gespenst in Angst und Schrecken versetzte, muss eine 42-jährige Polin ins Gefängnis. Die Frau hatte über Wochen in einem Schloss in der Nähe von Meran, in dem ein Kulturzentrum untergebracht ist, nachts mysteriöse Geräusche produziert.
Knarrende Dielen, ins Schloss fallende Türensowie Schritte auf den Fluren brachten die Schlossherrin und Leiterindes Kulturzentrums dazu, die Carabinieri zu alarmieren. Diesekamen ihr mit Videokameras auf die Schliche, berichteten italienischeZeitungen am Samstag.
 
Vier Monate Haft
Die Polin sei aus Ärger über die Schlossherrin,bei der ihr Ehemann angestellt sei, zu ihrem nächtlichenTreiben veranlasst worden. Ein Richter verhängte vier MonateHaft wegen Belästigung.