24.01.2022 06:00 |

Von Plakolm geplant

Atom-Protest eint Jungpolitiker aller Parteien

Das hat Seltenheitswert, vor allem in Zeiten massiver Polarisierung: Um gegen die Atom-Pläne der EU zu mobilisieren, nahmen Jugendvertreter aller Parteien ein gemeinsames Video auf - von Türkis über Rot bis Blau.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Politiker Seite an Seite, ungeachtet ihrer Parteizugehörigkeit: Das mag in politisch hitzigen Zeiten wie diesen, in denen Oppositionelle der Regierung die Errichtung einer „Diktatur“ vorwerfen, vermessen klingen.

Die junge Garde der Parteien macht es dennoch vor: Ausgehend von Staatssekretärin Claudia Plakolm (ÖVP), kampagnisieren die Chefs der Jugendorganisationen von SPÖ, Grünen, NEOS und sogar der FPÖ in einem gemeinsamen Video gegen die Pläne der EU-Kommission, Atomstrom unter bestimmten Voraussetzungen als „grün“ einzustufen.

„Einstimmig dagegen“
Das Motto der Aktion: „Einstimmig dagegen.“ Im Netz riefen die Jungpolitiker dazu auf, ihren Unmut darüber mit Memes - also humoristischen Bildchen - kundzutun.

Laut Plakolm darf man „nicht der uralten Idee nachhängen, Atomkraft sei kontrollierbar“. Paul Stich, Chef der Jungroten, will der „Atomlobby den Geldhahn abdrehen“ und der Blaue Maximilian Krauss nennt Atomkraft „nicht grün, sondern gefährlich“, sie sei „ein absolutes No-Go“.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)