09.01.2022 19:37 |

74 Rehe gerissen

Jäger ärgern sich über wildernde Hunde!

Wildernde Hunde sorgen in Kärnten wieder für Ärger. Im vergangenen Jahr haben frei laufende Vierbeiner laut Jagdaufseherverband insgesamt 74 Rehe gerissen. Auch im neuen Jahr gibt es schon den ersten Vorfall. Die Jägerschaft appelliert an die Besitzer, Hunde im Freien an die Leine zu nehmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Gebiet von Emmersdorf bei Klagenfurt fand der Aufsichtsjäger Markus Schmiedmaier den Kadaver eines Rehs. Den Spuren nach zu schließen, dürfte es von einem Hund gehetzt und getötet worden sein.

Wildernde Hunde sorgen immer wieder für Unruhe in Jagdrevieren. „Jede Rasse, egal ob groß oder klein, hat nun einmal einen Jagdinstinkt. Daher sollte man sie nicht frei laufen lassen“, appelliert Schmiedmaier an Hundebesitzer. Im Winter, wenn viel Schnee liegt, könne das gehetzte Wild, das seinen Energiehaushalt extrem heruntergefahren hat, auch an Erschöpfung sterben.

Bei jedem Hunderiss werde ermittelt, gibt der Aufsichtsjäger zu bedenken. Den Besitzern der Vierbeiner drohen Geldstrafen bis zu 3000 Euro. Ein Jäger sei rechtlich sogar dazu befugt, bei Gefährdung des Wildes und nach zweimaliger Warnung auf den Hund zu schießen. „Das wird in Kärnten aber längst nicht mehr praktiziert“, erklärt Bezirksjägermeister Georg Helmigk. „Der Hund kann schließlich nichts dafür, die Verantwortung liegt ja beim Besitzer. Und die Kommunikation mit den Hundehaltern wird dadurch auch nicht besser.“ 

Gernot Kurz
Gernot Kurz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol