Gastro-Großhändler

Linzer unterstützen den Weg zur Farbe und Vielfalt

Gottfried Mühlbachler hat eine Leidenschaft: Musik. Der 53-Jährige spielt in seiner Freizeit Schlagzeug, Klavier und Gitarre. Beruflich gibt er bei Gastro-Großhändler Rechberger in Linz den Ton an.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Das Auge isst mit“, steht auf der weißen Wand im Eingangsbereich zum Geschirrquartier der Firma Rechberger. Hinter einer Schiebetür verbirgt sich hier das Logistikzentrum des Großhändlers, der die Gastronomie, Hotellerie und den Handel mit Geschirr, Besteck, Gläsern und Küchenhelfern versorgt. Im September 2020 bezog das Unternehmen das neue Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zur Brau-Union-Österreich-Zentrale in Linz.

„Vorher waren wir auf vier Standorte verteilt, jetzt ist alles beisammen“, sagt Gottfried Mühlbachler, der der Prokurist in dem von Josef Schachermayer geführten Unternehmen ist. Für 15.000 Paletten ist hier im Lager Platz, dazu kommen noch einmal 3000 Quadratmeter Fläche für Kleinteile.

Vom Geschirrquartier aus werden Kunden in Österreich, Tschechien, in der Slowakei, in Bayern und Südtirol versorgt. 140 Mitarbeiter zählt das Unternehmen. Jeder Beschäftigte, der neu anfängt, arbeitet in der Startphase auch im Lager. „Mindestens 14 Tage“, sagt Mühlbachler, der gelernter Großhandelskaufmann ist und früher auch Kommissionierer in der Logistik war.

Lieferung wird vor dem Versand fotografiert
Der Zufall hat bei Rechberger keine Chance. Gläser, Löffel, Schürzen - jeder Teil wird genau erfasst: von der Größe her und vom Gewicht. Außerdem wird jede Lieferung vor dem Versand noch einmal fotografiert. Auf der Ausstellungsfläche regiert die Vielfalt. „Eine Besteck-Serie für einen Betrieb zu kaufen - das ist vorbei“, so Mühlbachler. Und es darf bunt sein, das gilt auch fürs Geschirr. „Die Menschen haben sich an Weiß abgesehen“, so Mühlbachler.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)