30.11.2021 10:50 |

Pilotprojekt in Seoul

Roboter als Erzieher in Kindergärten in Südkorea

In zahlreichen Kindergärten der südkoreanischen Hauptstadt Seoul gibt es einen neuen Erzieher - einen kleinen, nur 24,5 Zentimeter großen Roboter namens „Alpha Mini“. Er kann unter anderem tanzen, singen, Geschichten erzählen oder Gymnastikübungen mit den Kindern machen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Rahmen eines Pilotprojektes werden die Mini-Roboter in 300 Kindergärten und Vorschulen in Seoul getestet, wobei die Regierung das Programm für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren empfiehlt. Ziel sei es, die Bürger von morgen früh mit Digitalem vertraut zu machen und auf eine Hightech-Zukunft vorzubereiten, heißt es.

„In Zukunft wird es sehr wichtig sein, zu wissen, wie man mit Künstlicher Intelligenz und den entsprechenden Werkzeugen umgeht. Wir sind davon überzeugt, dass solche Erfahrungen in den Kindergärten einen nachhaltigen Einfluss auf die Jugend und das Erwachsenenalter haben werden“, erklärte ein Sprecher der Stadtverwaltung.

Roboter sollen Erzieher nur unterstützen
Die Roboter sollen die Erzieher und Lehrer nicht ersetzen, sondern sie bloß unterstützen. Der „Alpha Mini“ ist Teil des täglichen Programms für die Kinder. Das Schönste für die Kleinen ist angeblich seine Fähigkeit, auf Kommando zu furzen.

Die Kinder haben ihren Spaß mit den kleinen Robotern. „Mit dem Roboter zu spielen, macht mich glücklich“, sagt etwa die fünfjährige Lee Ga Yoon. Auch die vier Jahre alte Jang Min Sung ist von ihrem elektronischen Erzieher begeistert: „Ich schaue ihm gerne beim Singen und bei Kung-Fu zu.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol