23.11.2021 10:23 |

Schädliche Kooperation

200-Millionen-€-Kartellstrafe für Apple und Amazon

Italiens Kartellbehörde hat eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 200 Millionen Euro gegen Amazon und Apple verhängt. Den beiden US-Konzernen wird wettbewerbschädliche Kooperation beim Verkauf von Apple- und Beats-Produkten vorgeworfen, teilte die Behörde am Dienstag mit.

Die beiden Unternehmen werden beschuldigt, Händler von Apple- und Beats-Produkten auf diskriminierende Art und Weise von Amazon ausgeschlossen zu haben, begründete die Kartellbehörde ihre Entscheidung. Sie forderte die Unternehmen dazu auf, ihr Vorgehen zu ändern.

Die Geldstrafen belaufen sich auf 68,7 Millionen Euro für Amazon und auf 134,5 Millionen Euro für Apple. Der iPhone-Hersteller, der die Kopfhörer-Marke Beats 2014 gekauft hat, will in Berufung gehen.

Auch Amazon wies die Vorwürfe zurück und kündigte in einer Stellungnahme am Dienstag an, in Berufung zu gehen. Die Höhe der Strafe sei unverhältnismäßig und die Strafe überhaupt ungerechtfertigt, hieß es dort weiter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol