20.11.2021 22:05 |

Mangelhafte Ausrüstung

Kletterin in slowenischen Alpen in Tod gestürzt

In den slowenischen Alpen ist am heutigen Samstagnachmittag eine österreichische Kletterin ums Leben gekommen. 

Die Frau sei bei der Überquerung eines ausgesetzten schneebedeckten Gebietes auf der Jezerska Kocna (Seeländer Kotschna) in den Steiner Alpen ausgerutscht und in die Tiefe gestürzt, teilte die Polizei in Kranj (Krainburg) nach Angaben der Nachrichtenagentur STA mit. Ihre Leiche sei von einem Hubschrauber der slowenischen Armee geborgen worden.

Mangelhafte Ausrüstung
„Alle Umstände deuten auf einen Unfall und ein Abrutschen wegen unangemessener und mangelhafter Ausrüstung hin“, hieß es von den slowenischen Behörden. Nähere Angaben zur Identität des Opfers wurden nicht gemacht. Der 2.540 Meter hohe Berg liegt im Norden Sloweniens unweit des südlichsten Punktes des österreichischen Staatsgebiets bei Bad Eisenkappel.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)