17.11.2021 07:03 |

Jahrelanger Streit

Kärntner enterbte Verwandte noch am Sterbebett

Nachdem ein vermögender Kärntner noch am Sterbebett seine Verwandten enterbt hat, kommt es zum Erbstreit. Die Verwandten zweifeln das Testament gerichtlich an ...

Ein alleinstehender und vermögender Kärntner liegt schwer krank im Klinikum Klagenfurt. Ehe die letzte Stunde naht, bestellt er eine Notarin zu sich, um noch schnell ein neues Testament errichten zu lassen, in dem er die gesetzlichen Erben aus dem Verwandtenkreis großteils enterbt.

Unbekannte Zeuginnen?
Unterfertigt wird der letzte Wille von der Notarin und zwei Zeuginnen. Der Mann verstirbt, die Schlacht beginnt - denn die ausgebooteten Familienmitglieder wittern Unregelmäßigkeiten und fechten das Testament an: Der vermögende Verstorbene wäre Alkoholiker und gar nicht mehr testierfähig gewesen. Und wer seien die unbekannten Zeuginnen? Allein auf Facebook gäbe es 48 Frauen gleichen Namens. Das Bezirksgericht St. Veit gab der Klage aufgrund dieser Zweifel rund um die mysteriöse Erbschaft statt, das Landesgericht Klagenfurt hob das Urteil wieder auf.

Und der Oberste Gerichtshof hält fest: „Das Gesetz schreibt nur vor, dass die Identität der Zeugen aus der Urkunde hervorgehen muss. Wann dies jeweils der Fall ist, sagt das Gesetz nicht.“ Notfalls müssen in der Gerichtspraxis also Schriftproben beweisen, dass ein Testament nicht etwa im stillen Kämmerlein allein aufgesetzt wurde.

Von
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)