16.11.2021 17:09 |

Schutz vor Blackout

Energiegemeinschaft „teilt“ sich künftig Strom

Als eine von lediglich vier Gemeinden in ganz Europa wurde Ollersdorf von der Europäischen Kommission ausgewählt, am Projekt „LocalRES“ teilzunehmen. An die 40 Haushalte und Betriebe werden sich daran beteiligen, sich den Strom „teilen“ und sich Blackout-sicher machen.

Teilnehmen können sowohl Haushalte mit als auch ohne Fotovoltaik-Anlagen. Jene mit haben die Möglichkeit, über die Energiegemeinschaft ihren überschüssigen Strom an jene ohne Solarpaneele am Dach zu verkaufen und so einen besseren Tarif zu erhalten als bei der Einspeisung ins Netz. Die „Käufer“ hingegen bekommen dadurch regionalen nachhaltigen Strom, der noch dazu günstiger ist als von einem großen Stromanbieter.

Speicher gegen Blackout
Gleichzeitig wird Blackout-Vorsorge betrieben: Überschüssiger Strom wird in einen Quartierspeicher eingespeist, der als Sicherheitsnetz bei einem Stromausfall dient.

40 Haushalte dabei
Ursprünglich habe man auf 20 teilnehmende Haushalte gehofft, mittlerweile seien es 40, so Bürgermeister Bernd Strobl. Auch Betriebe und die Gemeinde beteiligen sich. Kosten entstehen den Teilnehmern dabei keine. Für die technische Begleitung ist die Firma Energie-Kompass von Andreas Schneemann zuständig.

Vorbildliche Gemeinde
Ollersdorf wurde nicht ohne Grund ausgewählt. Auf den Dächern der Häuser - und der Kirche - finden sich rund 50 Fotovoltaikanlagen. Bundesministerin Karoline Edtstadler lobte bei einem Besuch die vorbildliche Gemeinde.

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 3°
bedeckt
1° / 4°
Schneeregen
1° / 2°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)