Seit Tagen krank

Positiv getesteter Kickl zeigt Covid-Symptome

Politik
15.11.2021 17:03

Österreichs bekanntester Maßnahmenkritiker wurde positiv auf Corona getestet: FPÖ-Chef Herbert Kickl. Im Kampf gegen das Virus kann der Blaue nun sein Immunsystem auf die Probe stellen. Laut „Krone“-Infos ist Kickl seit Ende der Vorwoche krank. An der von der FPÖ für Samstag geplanten Demo kann er nun nicht teilnehmen.

Vor gut einer Woche war FPÖ-Chef Kickl wieder einmal außer sich. Er polterte gegen die Regierung, die ein „Corona-Zwangsregime“ verfolge, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne), der ein „Leidensverlängerer“ sei, und den „experimentellen Impfstoff“.

Wurmmittel zur Therapie
Kickls Rezept, um sich gar nicht erst mit dem Virus zu infizieren, war stets, auf das Immunsystem zu achten, Vitamine einzunehmen, und Bewegung an der frischen Luft. Im Falle einer Infektion riet er, auf Medikamente wie das Anti-Wurm-Mittel Ivermectin zu setzen, wofür es massive Kritik hagelte.

Wollte am Samstag an einer Corona-Demo teilnehmen: Herbert Kickl, nun 14 Tage lang in Quarantäne (Bild: MICHAEL GRUBER / APA / picturedesk.com)
Wollte am Samstag an einer Corona-Demo teilnehmen: Herbert Kickl, nun 14 Tage lang in Quarantäne

14 Tage Quarantäne
Nun kann Österreichs bekanntester Corona-Maßnahmekritiker, der sich im Parlament stets weigerte, Maske zu tragen, und sich gerne auf Corona-Demos blicken ließ, sein Immunsystem auf die Probe stellen. Er wurde positiv auf Corona getestet. „Liebe Freunde! Ich muss euch leider mitteilen, dass ich heute vonseiten der Gesundheitsbehörde die Nachricht bekommen habe, dass ein PCR-Test, den ich gestern abgegeben habe, positiv ist. Damit bin ich jetzt ein Covid-19 Fall und habe die Auflage, eine Quarantäne für 14 Tage einzuhalten“, ließ er am Montag auf Facebook wissen.

Kein Fieber? Quellen widersprechen 
Er habe eine „milde Symptomatik“ und sei „derzeit fieberfrei“. Laut „Krone“-Infos ist er bereits seit Ende vergangener Woche krank. Quellen aus Kickls Umfeld berichten darüber hinaus von einem mittleren Verlauf und dass er sehr wohl Fieber habe.

Keine Teilnahme an Demo
An der von der FPÖ für Samstag angekündigten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen kann Kickl nun nicht teilnehmen. Was ihn „besonders schmerzt“, weil ihm diese Veranstaltung „ein echtes Herzensanliegen“ sei. Er werde aber „in Gedanken“ dabei sein.

Sandra Schieder
Sandra Schieder
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele