Nach „Krone“-Berichten

„Horror-WG“: Rabiate Burschen müssen ausziehen

Eine „Horror-WG“ in der Wiener Donaustadt mit zwei Jugendlichen, die vom Jugendamt betreut werden, macht den anderen Mietern seit Monaten das Leben zur Hölle. Vandalismus, Drogen und Diebstähle stehen in dem Wohnhaus an der Tagesordnung. Jetzt ziehen die Burschen aus.

Alle Bemühungen für ein gutes Miteinander blieben erfolglos. Die Mieter starteten bereits eine Unterschriftenaktion, um die Genossenschaft dazu zu bewegen, dem Jugendamt die Räumlichkeiten zu kündigen.

Doch so weit muss es jetzt nicht mehr kommen: Denn die beiden rabiaten Burschen werden noch im November ausziehen – an einen geeigneteren Platz. Das bestätigte die MA11 auf „Krone“-Anfrage. Man arbeite gerade an einem Konzept für die Weiterverwendung der Räumlichkeiten für eine „völlig andere Zielgruppe“.

Für die Mieter sind das wundervolle Nachrichten. „Wir sind überglücklich, dass dieser Albtraum bald ein Ende hat“, so Anrainer Martin B.

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)