11.11.2021 22:45 |

In Klagenfurt

Austritt von Ameisensäure beim Lagerhaus

200 Liter Ameisensäure sind beim Lagerhaus Klagenfurt aus einer undichten Leitung ausgetreten. Die BF Klagenfurt und die FF St. Ruprecht binden gerade die Flüssigkeit unter Atemschutz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bis zu 200 Liter eines Gemisches mit Ameisensäure sind am Betriebsgelände vom Lagerhaus aus einer undichten Leitung ausgetreten.

Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt und FF St. Ruprecht binden und neutralisieren gerade die Chemikalien unter Atemschutz. Auch der Landeschemiker ist vor Ort.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?