08.11.2021 06:30 |

Corona-Cluster

Abpfiff! Sturm für eine Woche in Selbstisolation

Nach der Absage des Altach-Spiels ging Sturm in Selbstisolation. Der Corona-Cluster bei den Schwarzen wird von Tag zu Tag größer! Um das Virus so rasch wie möglich auszumerzen, gab Trainer Christian Ilzer diese Woche trainingsfrei. Das Match im Ländle wird am 1. Dezember (19 Uhr) nachgetragen.

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.“ Beim Zitat des deutschen Dichters Matthias Claudius können die Sturm-Verantwortlichen zurzeit wohl nur gequält lächeln. Als man vergangenen Mittwoch zum Europacupspiel nach Spanien aufbrach, war die Welt noch in Ordnung. Gestern kehrte der Sturm-Tross nach Graz zurück und befindet sich seit Samstag im Ausnahmezustand! Weil sich vor dem Spiel im Ländle das Coronavirus bei den Schwarzen so richtig austobte, hätte Trainer Christian Ilzer gestern gegen Altach nicht einmal mehr elf coronafreie Spieler in die Schlacht schicken können. „Ich denke, die Verschiebung war die sinnvollste Lösung, die Gesundheit aller Beteiligten steht über allem“, meinte Sportchef Andreas Schicker nach der Absage des Spiels, das am 1. Dezember nachgetragen wird. Die Bundesliga verzichtete zum Glück darauf, das Match auf Teufel komm raus auszutragen.

Zitat Icon

Ich denke, die Verschiebung war die sinnvollste Lösung, die Gesundheit aller Beteiligten steht über allem.

Sportchef Andreas Schicker

Im Bus und Flieger
Samstagabend hatten die Schwarzen noch genügend einsatzfähige Spieler, das änderte sich tags drauf, als die medizinische Abteilung im Hotel in Feldkirch um 8 Uhr die nächsten Testungen vornahm. Der Cluster war über Nacht nochmals größer geworden. Nach Rücksprache mit den Behörden konnte sich Sturm zweigeteilt auf die Heimreise machen. Die coronafreien Profis durften in den Flieger steigen, die Corona-Abteilung hatte es nicht so komfortabel. Sturm chartete einen 50-Sitzer-Bus - mit dem nötigen Abstand und Maskenschutz ging’s auf die lange Heimfahrt.
Nach der Ankunft standen nochmals PCR-Tests auf dem Programm, ehe sich alle in Selbstisolation begaben.

Einige Spieler haben leichte Symptome wie Kopfweh, Fieber oder Halsschmerzen. Um dem Virus so schnell wie möglich den Garaus zu machen, gab Trainer Ilzer diese Woche trainingsfrei. Schicker: „Hoffentlich bleibt’s bei den milden Verläufen.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 5°
leichter Regen
1° / 5°
Regen
1° / 5°
leichter Regen
-0° / 2°
Schneefall
-0° / 1°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)