19.10.2021 21:13 |

Schwer verletzt

Weil Gitterelement fehlte: Mitarbeiter stürzte ab

Mit schweren Verletzungen musste Dienstagnachmittag ein Mitarbeiter (64) des Kraftwerkes Kirchbichl ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert werden. Der Mann war 2,5 Meter abgestürzt, weil ein Gitterelement im Boden fehlte. 

Der Arbeitsunfall ereignete sich laut Polizei gegen 15 Uhr. Der 64-Jährige war mit einem Kollegen bei einer Begehung. Während der Mann mit seinem Begleiter sprach, machte er plötzlich einen Schritt zurück. Ausgerechnet an einer Stelle, an der ein Gitterelement im Boden fehlte.

Der 64-Jährige stürzte 2,5 Meter auf die darunter befindliche Ebene und zog sich schwere Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule zu. Nach der Bergung des Verletzten durch die Feuerwehr Kirchbichl wurde dieser mit der Rettung ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert. 

Von
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-6° / 2°
leichter Schneefall
-9° / 1°
leichter Schneefall
-8° / -0°
starker Schneefall
-7° / 0°
leichter Schneefall
-9° / 0°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)