23.09.2021 13:36 |

Planung verworfen

Keine Corona-Impfung an Kärntner Schulen ab Herbst

Was vor einigen Wochen in der Bildungsdirektion noch vorbereitet wurde, wird nun verworfen: In Kärnten wird es diesen Herbst keine Corona-Imfungen an den Kärntner Schulen geben. 

Noch habe man Vorbereitungen getroffen, um Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren an den Schulen impfen zu können, seit Donnerstag ist der Plan hinfällig. FPÖ-Bildungssprecher Hermann Brückl forderte, auch die anderen Bundesländer sollten dem Beispiel Kärntens folgen. Er spreche von einer vernünftigen Entscheidung der Bildungsdirektion und dem Land Kärnten. 

Impftage im Sommer
Begründung: Man wolle keine Konflikte in die Schule tragen, so Gerd Kurath vom Landespressedienst.  Welche weiteren Impfaktionen es speziell für Schüler geben soll, ist vorerst noch nicht klar. Im Sommer hatte man ja bereits spezielle Impftage für Schüler und Lehrer in den Impfstraßen des Landes abgehalten. 

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)