21.09.2021 23:00 |

Übermut als Motiv

Mit fast 140 km/h Richtung Stadt Salzburg gerast

Ein 35-jähriger Halleiner war am Dienstagnachmittag mit 139 km/h in der Alpenstraße Richtung Salzburger Innenstadt unterwegs. Seine Erklärung für die Raserei: Übermut. Es erwartet ihn nun ein Führerscheinentzugsverfahren.

Schon in Anif fiel Zivilbeamten ein Sportwagen auf, der flott Richtung Stadt unterwegs war. Die Polizisten nahmen die Verfolgung des Rasers auf und staunten nicht schlecht. Zuerst beschleunigte der 35-jährige Halleiner sein Auto noch im Ortsgebiet von Anif in der 70er-Zone auf 125 km/h.

Übermut als Motiv
Nachdem er noch zu einem Überholmanöver ansetzte, zeigte die Tachonadel in der Alpenstraße schließlich 139 km/h an! Nachdem es den Polizisten gelang, den Raser anzuhalten, zeigte sich der 35-Jährige geständig und meinte, kurzfristig übermütig gewesen zu sein.

Der Lenker wird angezeigt und muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)