20.09.2021 13:39 |

Erneute Angriffe

Mord und Entführungen nach Gottesdienst in Nigeria

Unbekannte sind am Sonntag im nigerianischen Bundesstaat Kogi in eine Kirche eingedrungen und haben einen 45-jährigen Mann getötet. Zwei weitere Personen wurden verschleppt. In den vergangenen Monaten war es in verschiedenen Teilen des Landes mehrfach zu Angriffen auf Kirchen und Schulen gekommen.

Der Vorfall ereignete sich im Rahmen eines Gottesdienstes in einer evangelikalen Kirche in der Stadt Kabba, wie nigerianische Tageszeitungen berichten. Die Polizei bestätigte den Vorfall. 

Die Täter nehmen Geiseln und erpressen damit Lösegeld. Seit Jahresbeginn hat die Zahl der Entführungen sprunghaft zugenommen. Unter anderem wurden mehr als 1000 Kinder und Jugendliche aus Schulen entführt. Häufig sind auch Reisende Opfer.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).