11.08.2021 13:35 |

Entspannter Herbst?

Deutschland: „Kein Lockdown mehr für Geimpfte“

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn stellt allen gegen das Coronavirus geimpften Menschen einen entspannten Herbst und Winter in Aussicht. Es werde für Geimpfte daher auch keinen erneuten Lockdown geben, so sein Versprechen. Für jene, die sich nicht impfen lassen, dürfte es aber weiterhin ungemütlich bleiben - sie müssen ab Oktober auch für verpflichtende Tests bezahlen.

Spahn appellierte im ARD-„Extra“ am Dienstagabend einmal mehr an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen. Noch seien nicht genügend Menschen gegen das Virus immunisiert, um eine starke Belastung des Gesundheitssystems zu vermeiden. Etwa 80 Prozent der Bevölkerung müssten nach Einschätzung von Experten geimpft sein, um eine Herdenimmunität zu erreichen.

Impfquote „reicht noch nicht aus“
„Drei von vier Erwachsenen haben sich schon für eine Impfung entschieden“, erklärte der Gesundheitsminister die Impfkampagne bereits zum Erfolg. Dies reiche jedoch noch nicht aus, um sicher durch Herbst und Winter zu kommen. Die Mehrheit der Leute müsse aber nun damit rechnen können, dass es zu keinen groben Einschränkungen mehr komme, daher werde es für sie „keinen erneuten Lockdown geben“.

Dies entspreche auch der gesetzlichen Rechtslage: „Das ist bundesgesetzlich geregelt“, meinte Spahn weiter. Geimpfte müssen sich auch nicht mehr testen lassen, strich er weitere Vorzüge der Immunisierung hervor. „Geimpft sein macht einen positiven Unterschied."

Ungeimpfte müssen für Tests zahlen
Im Kampf gegen eine neue große Corona-Welle müssen sich Nicht-Geimpfte in Deutschland auf mehr Testpflichten im Alltag einstellen - und Schnelltests ab 11. Oktober in der Regel auch selbst bezahlen. Das beschlossen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer am Dienstag. Bund und Länder riefen außerdem eindringlich dazu auf, dass sich auch nach den Ferien noch viel mehr Bürger impfen lassen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).