25.06.2021 17:29 |

Fund in London

Kryptowährung im Wert von 132,74 Mio. € „kassiert“

Die Polizei in London hat Kryptowährung im Wert von 114 Millionen Pfund (132,74 Millionen Euro) beschlagnahmt, die zur Geldwäsche bestimmt gewesen sein soll. Entdeckt wurde die digitale Währung demnach am Donnerstagabend nach Hinweisen über kriminelle Transfers. 

Die Behörden in der britischen Hauptstadt sprachen vom bisher größten Fund dieser Art in Großbritannien und möglicherweise auch weltweit. Um welche Art von Kryptowährung es sich handelte, blieb unklar.

Online-Plattformen und Technologie entwickelten sich immer weiter und so würden auch die Methoden zur Geldwäsche immer ausgefeilter, erklärte die Polizei. Jedoch würden die Beamten und Spezialkräfte darin geschult, diesen Entwicklungen „immer einen Schritt voraus zu sein“.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol