23.06.2021 16:43 |

Kein Funkkontakt

Eurofighter wegen spanischem Flugzeug aufgestiegen

Am Mittwoch sind zwei Eurofighter aufsteigen, da über Osttirol zu einem Flugzeug aus Spanien kein Funkkontakt bestand.

Die Maschine war auf dem Weg von Saragossa nach Brünn. Weil in Österreich der Funkkontakt zur Austrocontrol verloren ging, stiegen zwei Eurofighter auf. Es stellte sich heraus, dass die Crew darauf vergessen hatte, teilte Michael Bauer, der Sprecher des Verteidigungsministeriums, der APA mit.

„Meistens genügt es, wenn der Pilot die Eurofighter sieht“
Ein Flugzeug muss, während es in der Luft ist, ständigen Kontakt halten und immer wieder zuständige Stellen wie die Austrocontrol anfunken. „So etwas kommt etwa 30 bis 50 Mal im Jahr vor“, erklärte Bauer. Da vorerst nicht klar war, was passiert ist, stiegen Eurofighter auf - es könne immerhin dem Piloten schlecht geworden oder das Flugzeug entführt worden sein. „Es genügt meistens, wenn er die zwei Eurofighter sieht, dann schaltet er den Funkkontakt wieder ein“, so Bauer.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).