„Corona-500er“

ÖGB: „Endlich allen Pflege-Bonus auszahlen!“

Politik
06.06.2021 06:00

Vor mittlerweile drei Wochen kündigte Türkis-Grün an, den Corona-Helden in Spitälern und Heimen 500 Euro als Bonus auszuzahlen. Gewerkschaftsboss Wolfgang Katzian drückt dabei nun aufs Tempo - und fordert, dass auch Mitarbeiter privater Einrichtungen bis hin zu Reinigungskräften davon profitieren.

Weil sie sich für die Allgemeinheit einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt haben und zudem in der Krise enorm belastet sind, sollen Ärzte und Pfleger im zweiten Halbjahr im Schnitt 500 Euro als einmalige Bonus-Zahlung bekommen.

ÖGB fordert Ausweitung
Der ÖGB drückt nun aufs Tempo - und fordert neben einer Erhöhung auf 1000 Euro eine Ausweitung auf jene Gruppen, die in einem ersten türkis-grünen Antrag nicht berücksichtigt seien. Derzeit sei für viele nicht klar, ob sie den Bonus bekommen oder nicht - etlichen steht der Bonus nicht zu.

(Bild: APA/Helmut Fohringer)

„Viele Beschäftigte in privaten Spitälern und Heimen“, so ÖGB-Boss Wolfgang Katzian, drohen leer auszugehen - „obwohl sie sich auch ohne Pause dem Infektionsrisiko aussetzen mussten.“ Profitieren müssten auch Mitarbeiter in Apotheken, Arztpraxen oder Rettungsdiensten - bis hin zu Reinigungskräften in Spitälern, die „offenbar ausgenommen werden, weil sie nicht als Gesundheitspersonal eingestuft sind“. Katzian sieht darin eine „inakzeptable Missachtung von Beschäftigten, die ohnehin nicht zu den Bestverdienern zählen“.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele