28.05.2021 19:59 |

Drei Beschuldigte

Hohe Strafen nach Überfall

Noch immer im Wachkoma befindet sich jener Pensionist (75), der im Juli 2020 in seinem Haus in Unterfrauenhaid brutal zusammengeschlagen und bestohlen worden war.

Vor Gericht standen eine Frau (29), die das Opfer über eine Singlebörse im Internet kennengelernt hatte, ihr Freund (33) und ein Ex-Freund. Letzteren hat das Paar als Haupttäter beschuldigt. Die Aussagen waren widersprüchlich. Glaubwürdig erschien der Ex-Freund, der erklärte, in den Kriminalfall absichtlich verwickelt worden zu sein. Ein Raub sei geplant gewesen, aber ohne Gewalt, so die 29-Jährige. Feststeht, gestohlen wurden die Geldbörse des Rentners mit Bankomatkarte und 350 €, vier Messer und zwei Handys.

Hohe Strafen
Das Urteil – nicht rechtskräftig: 12 Jahre Haft für die teils geständige Frau, 17 Jahre für ihren Freund. Der 33-Jährige kündigte an, Nichtigkeitsbeschwerde einzubringen.

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 18°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig
5° / 18°
stark bewölkt
6° / 17°
wolkig
6° / 17°
wolkig
(Bild: zVg; Krone Kreativ)