20.05.2021 12:17 |

Bei Lokalkontrollen

19-Jähriger verpasste Mann Kopfstoß: Verletzt

Die Polizei führte bereits am ersten Tag der Gastro-Öffnung nach 22 Uhr Lokalkontrollen durch. In Klagenfurt wurde dabei ein 19-Jähriger erwischt, der einem anderen gerade einen Kopfstoß versetzte. Er wird der Staatsanwaltschaft angezeigt. 

Im Zuge von Lokalkontrollen in der Klagenfurter Herrengasse nahm ein Polizist kurz nach 22 Uhr wahr, wie ein Mann einem anderen einen Kopfstoß versetzte und in Folge zu Boden ging. Als der 19-Jährige bemerkte, dass der Vorfall vom Beamten gesehen wurde, flüchtete er.

Verfolgung wurde aufgenommen 
Der Polizist verfolgte den Mann gemeinsam mit einer ebenfalls anwesenden Diensthundestreife. Nach kurzer Flucht konnte er festgenommen werden. Der Klagenfurter war alkoholisiert und wird der Staatsanwaltschaft angezeigt. Der zweite Beteiligte, ein 25-Jähriger, ebenfalls aus der Landeshauptstadt, erlitt durch den Stoß Verletzungen im Kopfbereich und wurde ins UKH gebracht.

Kaum Verstöße
Laut Polizei war es in der ersten Nacht, nach der Gastro-Eröffnung, ziemlich ruhig. Es gab kaum Verstöße. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)