20.05.2021 09:00 |

Kommentar des Tages

Neuer ÖSV-Boss: „Erstmal zeigen, was er kann“

Eine Überraschung gab es beim Österreichischen Skiverbands (ÖSV): Nachdem lange vermutet wurde, dass entweder Michael Walchhofer oder Renate Götschl den Posten des scheidenden Peter Schröcksnadel übernehmen werden, wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bekannt, das Karl Schmidhofer, Präsident des steirischen Verbands, die Nachfolge als ÖSV-Präsident antreten wird.

Offenbar konnte sich das tagende Gremium über die Nachfolge vorerst nicht einig werden - deshalb dürfte Schmidhofer zur Sprache gekommen sein. Der 59-jährige Unternehmensberater, welcher für die ÖVP im Nationalrat sitzt und der Onkel von Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer ist, dürfte somit am 19. Juni bei der Länderkonferenz in Villach von den Stimmberechtigten ins Amt gewählt werden. Sein NR-Mandat will er im Falle seiner Wahl zurücklegen, um sich voll und ganz dem ÖSV widmen zu können.

Da Schmidhofer nicht als Nachfolger vermutet wurde, gab es einige Diskussionen unter unserer Leser über die Entscheidung des ÖSV:
Leser Marlinpeter meinte dazu, dass es wahrscheinlich bei jeder Person, welche einen solchen Posten am Ende übernimmt, Diskussionen gegeben hätte und man sich nicht vorschnell eine Meinung bilden solle: „Keiner weiß über die Fähigkeiten und Qualifikationen von Herrn Schmidhofer“ - dieser „soll mal zeigen, was er kann“ - dann könne man immer noch urteilen. 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
marlinpeter
Hätte Frau Götschl den Posten bekommen, wäre hier eine reine Quotenentscheidung kritisiert, bei Walchhofer die Männerdomäne, bzw. das Chancenungleichgewicht, Frau-Mann, moniert worden... Jetzt ist es halt ein anderer geworden. Keiner weiß über die Fähigkeiten und Qualifikationen von Herrn Schmidhofer. Der hat noch nicht einmal seine Arbeit aufgenommen, wird er schon abqualifiziert. Dass Österreich fürs Raunzen weit über die Grenzen bekannt ist, sind diese postings unter: „eh wie immer“ einzuordnen. Schmidhofer soll mal zeigen was er kann und dann könnt’s immer noch draufhauen...
6
9


Hier finden Sie unseren letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist,Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol