Kommentar des Tages

Neuer ÖSV-Boss: „Erstmal zeigen, was er kann“

Aus der Community
20.05.2021 09:00

Eine Überraschung gab es beim Österreichischen Skiverbands (ÖSV): Nachdem lange vermutet wurde, dass entweder Michael Walchhofer oder Renate Götschl den Posten des scheidenden Peter Schröcksnadel übernehmen werden, wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bekannt, das Karl Schmidhofer, Präsident des steirischen Verbands, die Nachfolge als ÖSV-Präsident antreten wird.

Offenbar konnte sich das tagende Gremium über die Nachfolge vorerst nicht einig werden - deshalb dürfte Schmidhofer zur Sprache gekommen sein. Der 59-jährige Unternehmensberater, welcher für die ÖVP im Nationalrat sitzt und der Onkel von Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer ist, dürfte somit am 19. Juni bei der Länderkonferenz in Villach von den Stimmberechtigten ins Amt gewählt werden. Sein NR-Mandat will er im Falle seiner Wahl zurücklegen, um sich voll und ganz dem ÖSV widmen zu können.

Da Schmidhofer nicht als Nachfolger vermutet wurde, gab es einige Diskussionen unter unserer Leser über die Entscheidung des ÖSV:
Leser Marlinpeter meinte dazu, dass es wahrscheinlich bei jeder Person, welche einen solchen Posten am Ende übernimmt, Diskussionen gegeben hätte und man sich nicht vorschnell eine Meinung bilden solle: „Keiner weiß über die Fähigkeiten und Qualifikationen von Herrn Schmidhofer“ - dieser „soll mal zeigen, was er kann“ - dann könne man immer noch urteilen. 


Hier finden Sie unseren letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist,Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele