29.04.2021 17:50 |

50-Millionen-€-Projekt

Statt München: Zieht Oktoberfest heuer nach Dubai?

„O´zapft is!“: Nachdem das traditionelle Münchner Oktoberfest auch heuer wohl wieder abgesagt werden muss, will ein Veranstalterteam die berühmte Wiesn in die Wüste nach Dubai verlegen. Und zwar anlässlich der großen Expo-Weltausstellung im Herbst. Das Volksfest soll alle bisherigen Rekorde brechen und ganze sechs Monate andauern. Erste Pläne, Namen von Promis und Kosten sind bereits durchgesickert. 

Ein Veranstalterteam rund um Dirk Ippen, Charles Blume, Lou Kiesch und Benjamin Collette plant in Dubai im Zuge der Expo ein Oktoberfest nach Münchner Vorbild. „Oktoberfest goes Dubai“ lautet das Motto. „Es soll nicht nur das größte, sondern auch das am längsten dauernde Volksfest der Welt, mit der längsten Bar, dem höchsten Maibaum und dem größten Bierglas der Welt werden“, heißt es in einer Aussendung. Laut „Bild“-Zeitung soll das Projekt 50 Millionen Euro verschlingen. 

„Es wird einfach ganz besonders“
Das „Oktoberfest Dubai“ soll mindestens sechs Monate lang vom 7. Oktober bis zum 31. März dauern. „Es wird einfach ganz besonders“, haben sich die Veranstalter zum Ziel gesetzt: „Nicht irgendein weiteres Oktoberfest-Double in der Welt, sondern einfach größer, internationaler, außergewöhnlich!“

400.000 Quadratmeter Fläche, 620 Betriebe
Wie beim Oktoberfest-Vorbild in München soll es große Bierzelte, Restaurantzelte, Fahrbetriebe, Karussells und klassische Verkaufsstände geben. Insgesamt sollen 620 Betriebe auf einer Fläche von 400.000 Quadratmetern ganz in der Nähe der Marina von Dubai für ausgelassene Stimmung sorgen. Auch mit der dann längsten Biertheke, dem größten Maibaum und dem größten Bierglas sollen Rekorde geknackt werden. 

Vier Millionen Gäste im Monat erwartet
Auch gibt es bereits Namen von Partyschlagern, die auftreten sollen. Die Liste reicht Lorenz Büffel über Ikke Hüftgold bis hin zu Anna Maria Zimmermann. Über vier Millionen Gäste werden pro Monat auf dem Dubai Oktoberfest erwartet. Charles Blume ist sich sicher: „Wer da nicht dabei ist in Dubai, der verpasst was!“

25 Millionen Besucher werden zur Weltausstellung Expo 2020 in Dubai erwartet, die wegen Covid-19 vom Jahr 2020 nun von Oktober 2021 bis März 2022 mit über 190 Ausstellern-Ländern in einem riesigen, futuristisch erbautem Areal stattfinden wird.

Schon Hälfte der Bevölkerung geimpft
Das Münchner Oktoberfest war wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr ausgefallen - und eine Absage wird auch 2021 immer wahrscheinlicher. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben unterdessen schon etwa die Hälfte ihrer Bevölkerung gegen das Virus geimpft. Beim Oktoberfest in Dubai würden „neueste Hygiene-Konzepte und Sicherheits-Standards“ gelten, versprachen die Veranstalter.

Franz Hollauf
Franz Hollauf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).