04.04.2021 16:48 |

Rekord-Tauchgang

Philippinen: US-Wrack aus 2. Weltkrieg entdeckt

Rekord-Tauchgang vor der Küste der Philippinen: Ein US-Team ist mit einem bemannten Tauchboot zum Wrack eines US-Zerstörers aus dem Zweiten Weltkrieg in rund 6500 Metern Tiefe vorgedrungen. Bei dem Schiff handelt es sich um die USS Johnston, ein Schiff der Fletcher-Klasse, die im Dienst der US Navy stand.

„Haben gerade den tiefsten Wrack-Tauchgang der Geschichte abgeschlossen, um den Hauptteil des Wracks des Zerstörers USS Johnston zu finden. Wir lokalisierten die vorderen zwei Drittel des Schiffes aufrecht und intakt in einer Tiefe von 6456 Metern“, schrieb der Gründer der mit dem Tauchgang befassten Firma Caladan Oceanic, Victor Vescove, auf Twitter.

Schiff wurde 1944 bei Kämpfen mit Japan versenkt
Zu einem so tief gelegenen Wrack ist laut Angaben von Caladan Oceanic angeblich noch keine Tauchmission vorgedrungen. Das 115 Meter lange Schiff war am 25. Oktober 1944 während der Schlacht am Golf von Leyte versenkt worden, als die US-Streitkräfte darum kämpften, die Philippinen - damals eine US-Kolonie - von den japanischen Besatzern zu befreien.

Wrack wurde bereits im Jahr 2019 geortet
Die Lage des Wracks in der Philippinischen See war bereits 2019 von einer anderen Expeditionsgruppe geortet worden. Bei der von Caladan Oceanic unterstützten Expedition wurden nun Bug, Brücke und Mittelteil des Zerstörers (Bild oben) intakt gefunden, wobei er durch die noch sichtbare Rumpfnummer „557“ eindeutig identifiziert werden konnte.

Die See- und Luftschlacht im Golf von Leyte fand vom 23. bis 26. Oktober 1944 während des Pazifikkrieges im Zweiten Weltkrieg in den Gewässern der Philippinen statt. Die japanische Marine versuchte damals durch einen Angriff auf die US-Flotte, eine wenige Tage zuvor eingeleitete Landungsoperation von alliierten Truppen auf den Philippinen abzuwehren.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol