02.03.2021 15:33 |

Neue Talente am Start

„Starmania“: Wer holt sich Ticket fürs Semifinale?

Acht junge Talente haben es bereits geschafft und beim „Starmania 21“-Auftakt ein Ticket für eine der Semifinalshows gelöst. Doch die Konkurrenz schläft nicht, denn 16 weitere Kandidaten warten schon auf ihre große Chance. Doch wer von ihnen aufsteigt und wer schon nach dem ersten Auftritt die Show wieder verlassen muss, das entscheidet auch diesen Freitag einzig und allein die Jury.

Leonardo Abdon macht eine Lehre zum EDV-Kaufmann, hofft jetzt aber auf das große „Starmania“-Glück: „Eine Freundin wollte sich bei ‚Starmania 21‘ bewerben und sie meinte, ich soll mich auch bewerben. Ich habe am Anfang nicht so daran geglaubt, dass ich es schaffe - als der Anruf kam, dass ich dabei bin, habe ich es zuerst gar nicht richtig realisiert. Schauen wir mal, was noch passiert“, so der 23-Jährige Wiener.

Charlène Bousseau (16) aus Klagenfurt gibt zu: „Ich war schon überrascht, dass ich ausgewählt wurde, und das hat mich auch sehr gefreut. Einige Kandidaten, die es bei ‚Starmania‘ weit gebracht haben, haben es dann teilweise ja auch geschafft, von ihrer Musik zu leben - und das ist schon inspirierend.“ 

„Damit ich mit meinem Auftritt zufrieden bin, ist die Grundvoraussetzung natürlich, dass ich die Töne treffe und dass ich keine Textrutscher habe“, lacht Anna Buchegger (22) aus Abtenau in Salzburg. „Man hat ja auch immer so eine Idealvorstellung von sich selbst - das möchte ich gerne umsetzen. Es ist ein Zusammenspiel aus künstlerisch und authentisch sein, um mit der Musik zu jemandem vorzudringen und etwas auszulösen.“

Die 23-jährige Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin Karen Danger stammt aus Deutschland und lebt in Wien. „Ich bin bei ‚Starmania‘, um endlich wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. Ich bin Sängerin und Tänzerin von Beruf und ich freue mich einfach, dass ich wieder singen und ein Mikrofon in der Hand halten kann. Durch den Lockdown wurde uns dieser Beruf einfach weggenommen, ich bin dankbar, dass ich wieder singen darf.“

Der 30-jährige Steirer Thomas Glantschnig macht bei „Starmania 21“ mit, weil „einfach der Traum, auf einer großen Bühne zu stehen, in den letzten Jahren immer größer geworden ist. Das ist eine tolle Möglichkeit, Menschen zu erreichen und einfach aus seiner Komfortzone rauszukommen.“

Tobias Hirsch (19) hat sich auf Anraten seines Vaters beworben. Der Steirer hofft auf die Chance, „dass die Leute meine Musik fühlen, als Sänger Fuß zu fassen und Kontakte zu knüpfen. ‚Starmania‘ ist in vielerlei Hinsicht eine große Chance.“

Nico Kirschner (18) kommt aus Pucking in Oberösterreich und freut sich vor allem auf Ina Regen und darauf, „vor einer Jury zu singen“, denn das sei „ein besonderes Feeling“.

Der 34-jährige Musiker Damion Lee stammt aus Deutschland und lebt in Wien. „Ich habe beschlossen mitzumachen, weil es einfach blöd wäre, eine solche Chance - zur Primetime am Freitag im ORF aufzutreten - auszulassen. Ich freue mich auch schon darauf, Arabella Kiesbauer zu sehen.“

Daniel Neuhold (34) wurde heimlich zu „Starmania 21“ angemeldet - „und ich weiß bis jetzt noch nicht von wem - habe die Challenge aber angenommen. Ich wollte dann einfach wissen, wie weit es gehen kann - habe aber nie damit gerechnet, dass es für mich bis in die Live-Shows geht.“

Marco Prinner ist 23 Jahre alt, Musiker und kommt aus Burgauberg im Burgenland und ist schon immer ein Fan der Show. „‚Starmania‘ war früher immer ein Pflichttermin für mich und ich habe immer gesagt, dass ich irgendwann selbst mitmachen möchte. Jetzt gibt es das Comeback von ‚Starmania‘, natürlich musste ich da dabei sein.“

„Ich habe bis jetzt in meinem Leben noch nicht viel Bühnenerfahrung sammeln können, und als ich von ‚Starmania‘ gehört habe, habe ich mir gedacht, dass es eine tolle Erfahrung und auch eine super Chance für mich ist, meinen Badezimmergesang auf eine große Bühne zu bringen“ verrät Max Rieser (18) aus Tirol.

Anna Schach (21) will sich mit der Teilnahme an „Starmania 21“ einen „Kindheitstraum“ erfüllen. „Bestimmte Erwartungen habe ich keine, weil ich das einfach auf mich zukommen lassen möchte. Ich freue mich einfach drauf und bin dankbar für jede Erfahrung, die ich mache.“

Anna Schiebel (20) aus Tirol ist vor allem auf die erste Live-Show gespannt, „weil ich bis jetzt noch nie so einen Auftritt hatte. Es ist eine Mischung aus Vorfreude und Angst, aber es ist viel Vorfreude dabei.“

Die 15-jährige Allegra Tinnefeld hat schon viel Musik-Erfahrung und hofft jetzt auf eine gute Bewertung der Jury: „Ich arbeite schon sehr lange an meiner Stimme und an meinem musikalischen Sein und glaube, dass ‚Starmania‘ ein gutes Sprungbrett für eine eventuelle Karriere sein könnte. Seit ich fünf Jahre alt war, habe ich eigentlich schon regelmäßig bei Konzerten gespielt.“

Daniela Tuscher (20) aus Oberösterreich freut sich, endlich vor großem Publikum ihr Können unter Beweis zu stellen: „Ich mache bei ‚Starmania 21‘ mit, um die Möglichkeit, vor einem großen Publikum zu singen, zu nutzen - und nicht mehr nur gegen meine Wand in meinem Zimmer zu Hause singen zu müssen. Ich möchte hier auch einfach coole Momente erleben.“

Nastja Zahour (26) bekam vorab schon Unterstützung aus der Familie: „Der Vater von meinem Freund hat mir den Link zur Anmeldung geschickt und dazugeschrieben ,Meld dich da an!‘. Ich liebe es auf der Bühne zu stehen und wenn ich die Chance dazu habe, dann nutze ich sie. Ich will wieder auf die Bühne, performen, tanzen und Spaß haben.“

Spannung bis zum „Starmania 21“-Finale
In den Auftaktshows werden jeweils acht Kandidaten für die Semifinalshows gesucht. Dann wird das Kandidatenfeld ein weiteres Mal verkleinert - von jeweils 16 auf 8 Talente. Die verbliebenen 16 Kandidatinnen und Kandidaten kommen dann in die erste Finalshow am 16. April, in der immer noch ausschließlich die Jury am Wort ist und erneut acht Glückliche wählt.

Erst mit Folge 8 kommt dann auch das Publikum ins Spiel. Die acht verbliebenen Talente treten dann in vier Zweier-Paarungen gegeneinander an, per Televoting werden die Aufsteiger ermittelt. Die Jury kann aber noch zwei „Jury-Tickets“ vergeben. In Show 9 rittern dann die sechs verbliebenen Sängerinnen und Sänger um vier Finaltickets, von denen drei vom Publikum und eines von der Jury vergeben wird. Und nach dem großen Finale am 7. Mai steht dann fest, wer die Neuauflage von „Starmania“ für sich entscheiden konnte und damit in die Fußstapfen von Michael Tschuggnall (2003), Verena Pötzl (2004), Nadine Beiler (2007) und Oliver Wimmer (2009) treten.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol