Lag drei Jahre dort

Grusel-Fund an der A1: Skelett neben Autobahn

Ein gruseliger Fund beschäftigt die Mordgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich. Neben der Autobahnabfahrt bei Pöchlarn stieß man auf menschliche Knochen. Ein Gewaltverbrechen kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Erst waren es am 18. Dezember nur ein paar Knochen, die offenbar ein Spaziergänger fand. Dann stießen die alarmierten Polizeikräfte nach einer gestrigen großen Suchaktion mit Hunden und dem Hubschrauber auch auf Überreste eines menschlichen Schädels. Die Identität der etwa seit drei Jahren dort liegenden Skelettteile ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch ebenso unklar wie die Todesursache des oder der Verstorbenen. Jetzt werden gerichtsmedizinische Untersuchungen vorgenommen, die die offenen Fragen klären sollen.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 22°
heiter
8° / 21°
wolkenlos
9° / 21°
wolkig
7° / 22°
heiter
4° / 21°
wolkenlos