15.12.2020 17:36 |

„Keine Zeit verlieren“

Edtstadler hofft auf baldige Impfstoff-Zulassung

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA möchte noch vor Weihnachten über die Zulassung eines ersten Corona-Impfstoffes entscheiden. Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) begrüßte in einem Statement am Dienstag die Pläne. Es sei nun wichtig, keine Zeit zu verlieren, betonte die Ministerin.

Während etwa in Großbritannien und den USA bereits mit den Impfungen begonnen wurde, möchte die EMA am 21. Dezember ihr Gutachten über die Zulassung des Corona-Impfstoffs der Unternehmen Biontech und Pfizer vorlegen - bereits acht Tage früher als zuletzt geplant. Die Zustimmung der EU-Kommission gilt dabei als sicher. Der Impfstoff könnte so noch vor Weihnachten für die EU zugelassen sein.

„Brauchen einen sicheren Impfstoff“
„Wir dürfen keine Zeit mehr verlieren, denn jeder Tag kostet Tausende Menschenleben“, meint Edtstadler, betont aber, dass selbstverständlich alle Standards ausnahmslos eingehalten werden müssen. „Wir brauchen einen sicheren Impfstoff und wir brauchen ihn schnell“, so Edtstadler. Die Vorverlegung der Entscheidung über die Zulassung sei auch auf Druck der Mitgliedsstaten wie Österreich erfolgt.

Auslieferung direkt nach Zulassung möglich
Die Prozesse um die Zulassung von Corona-Impfstoffen wurde bereits deutlich verkürzt. Erst Anfang Dezember haben Biontech und Pfizer als erste Pharmaunternehmen um Genehmigung einer solchen Vakzine bei der EMA angesucht. Eine Auslieferung könne bereits unmittelbar nach der Zulassung beginnen, erklärten die Hersteller.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)