17.11.2020 16:18 |

100.000 Euro Schaden

Handy-Ladekabel löste Brand in Wohnhaus aus

Etwa 100.000 Euro Schaden dürfte nach ersten Ermittlungen bei einem Wohnhausbrand in Weißkirchen entstanden sein. Dienstagfrüh wurde die 60-jährige Bewohnerin durch ein Knistern aus dem Schlaf gerissen, sie weckte ihren Gatten, der noch zu löschen versuchte - vergeblich.

Der Brand brach im Wohnzimmer aus. Ein technischer Defekt eines am Stromnetz angeschlossenen Handy-Ladegeräts dürfte der Auslöser geworden sein. Gegen 5.30 Uhr wurde die 60-Jährige wach und bemerkte den Brandgeruch. Sofort weckte sie ihren Gatten, der mit einem Feuerlöscher die Flammen im Wohnzimmer bekämpfte - ohne Erfolg.

Die Feuerwehr Weißkirchen war mit 20 Personen und drei Fahrzeugen im Einsatz. Dichter Rauch drang bereits aus dem Haus, die Florianis konnten den Brand aber löschen und noch größeren Schaden verhindern. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 14°
Regen
7° / 14°
leichter Regen
7° / 14°
starke Regenschauer
9° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 12°
einzelne Regenschauer