18.10.2020 06:01 |

Klare Entscheidung

„Krone“-Orakel für Koalition: Es wird Rot-Pink!

Über keine andere Frage wird in Wien derzeit so heiß diskutiert wie über die Zusammensetzung der nächsten Stadtregierung. Rot-Grün, Rot-Pink oder Rot-Türkis lauten die realistischen Varianten. Die „Krone“ hat deshalb das Schildkröten-Männchen „Menschik“ aus dem Tiergarten Schönbrunn als Koalitions-Orakel ausgewählt. Das Ergebnis seiner Vorhersage ist eindeutig,

„Menschik“ und sein Mitbewohner „Schurli“ haben Erfahrung mit Prophezeiungen. Mehrmals wurden die beiden Riesenschildkröten als Orakel herangezogen - etwa bei der Fußball-Europameisterschaft. Bevor Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Montag mit den Sondierungen beginnt, bitten wir „Menschik“ um seine Einschätzung. Immerhin hat die mehr als 200 Kilogramm schwere Seychellen-Schildkröte schon 110 Jahre auf dem Buckel. Bei ihrer Geburt weilte noch der Kaiser in Schönbrunn. „Menschik“ lebt seit 1959 im Tiergarten und hat somit einige Gemeinderatswahlen miterlebt. Mancher Politiker beneidet ihn sicher um seinen dicken Panzer.

Gleiche Karotten-Chance für alle
So funktioniert das Orakel: Für „Menschik“ stehen drei Schilder mit Koalitionsvarianten bereit. SPÖ-Bürgermeister Ludwig befindet sich darauf mit möglichen Partnern. Rechts mit Gernot Blümel (ÖVP), in der Mitte mit Christoph Wiederkehr (NEOS) und links mit Birgit Hebein (Grüne). Vor jeder Tafel liegt eine Karotte, die Tierpflegerin Inez Walter platziert hat.

Und schon geht’s los! Was wird „Menschik“ machen? Er überlegt reiflich, wie es auch erfahrene Politiker vor schwierigen Entscheidungen tun. Wahrscheinlich meint das Schildkröten-Männchen, Bürgermeister Ludwig wird dies sicher ebenso handhaben.

Doch dann setzt sich „Menschik“ in Bewegung und steuert zielstrebig auf die Schilder zu. Welche Tafel wählt er aus? Es ist das Schild in der Mitte! Er nimmt die Karotte und lässt sich diese schmecken. Rot-Pink ist seine Vorhersage für die neue Stadtregierung. Die NEOS freut das mit Sicherheit. Ob Bürgermeister Ludwig dem Orakel folgt, weist sich in den kommenden Wochen. Die „Krone“ dankt „Menschik“ für seine klare Koalitionsansage - was ihn von vielen Politikern unterscheidet.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol