13.10.2020 18:00 |

Jetzt mitdiskutieren!

Rechtes Desaster: Was passiert nun mit der FPÖ?

Die Würfel sind gefallen, die Wien-Wahl ist geschlagen. Während SPÖ, ÖVP, Grüne und NEOS über Zugewinne jubeln dürfen, sieht es für das rechte Lager alles andere als gut aus. Die Wiener FPÖ verliert mehr als drei Viertel an Stimmen und findet sich im einstelligen Bereich wieder. Muss sich die Partei neu aufstellen? Wie lange dauert es unter Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp, um das Vertrauen der Wähler zurückzugewinnen? Und wie geht es mit dem ehemaligen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (THC) weiter? Darüber diskutieren unsere Gäste am Mittwoch (20.15 Uhr) mit Moderatorin Katia Wagner.

Was war das für ein Wahlsonntag? Jubel, Trubel, Heiterkeit im Lager der SPÖ, die in der Bundeshauptstadt nach wie vor die Zügel in der Hand hat. Bürgermeister Michael Ludwig kann sich nun aussuchen, mit wem er in die nächste Amtszeit geht. Abseits von Koalitionsvarianten wird freilich auch über die Zukunft des rechten Lagers diskutiert. Der Absturz der FPÖ ist gravierender als erwartet, Strache wird es nicht in den Landtag schaffen.

Man spricht auch vom rechten Desaster nach der Wien-Wahl. Findet die FPÖ unter Dominik Nepp wieder in die Spur, oder dauert es doch noch länger, um das Vertrauen der Wählerschaft zurückzugewinnen? Diese Fragen werden unter anderem im #brennpunkt-Talk auf krone.tv mit Moderatorin Katia Wagner beantwortet. Diesmal zu Gast: Stadträtin Ursula Stenzel (FPÖ), Ewald Stadler (ehemaliger Politiker FPÖ, BZÖ) und Josef Kalina (ehemaliger SPÖ-Bundesgeschäftsführer).

Diskutieren Sie mit!
Sie sind natürlich wieder herzlich eingeladen, hier im krone.at-Forum oder auch auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #brennpunkt mitzudiskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Sämtliche Ausgaben unseres Talk-Formats „Brennpunkt“ - immer mittwochs ab 20.15 Uhr auf krone.tv und hier auf krone.at sowie um 22 Uhr bei n-tv Austria.

Hier: Mehr #brennpunkt-Folgen!
zum Nachsehen: krone.at/brennpunkt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol