22.09.2020 07:00 |

Sorgen um Tourismus

Vize-BM Anzengruber: „Wir müssen schneller testen“

Innsbrucks Vize-BM Johannes Anzengruber macht sich große Sorgen um den Tourismus in Innsbruck: Er fordert vertrauensbildende Maßnahmen!

Die Sommersaison war in Tirol sehr erfolgreich. Davon abgekoppelt müsse man jedoch den Städtetourismus sehen. „Städtetourismus funktioniert anders. Wir haben in Innsbruck einen traditionell hohen Anteil an Gästen aus Übersee oder Asien, die komplett weggebrochen sind. Die Innsbrucker Beherbergungsbetriebe verzeichneten im August ein Minus von 38,7% im Vergleich zum August 2019“, erklärt Vizebürgermeister Johannes Anzengruber, der auch für den Tourismus in Innsbruck politisch verantwortlich ist.

Nur wenig positive Entwicklung
Seit Jahresbeginn beträgt das Minus sogar 61,3%. Gäste aus China (-99,3%), Indien (-97,7%), Russland (-93,8%) oder den USA (-94,4%) reißen aufgrund der Reisebeschränkungen ein riesiges Loch in die Nächtigungsstatistik. Hier stimmt auch die positive Entwicklung bei Gästen aus Deutschland (+ 12,6%) und der Schweiz (+11,6%) nur bedingt positiv.

„Nachdem Innsbruck jetzt orange leuchtet und auch Deutschland kritisch auf Innsbruck blickt, gilt es, alles zu unternehmen, die steigenden Zahlen der Corona-Infizierten rasch in den Griff zu bekommen. Durch vertrauensbildende Maßnahmen sollen Gäste davon überzeugt werden, dass sie in Innsbruck einen sicheren Aufenthalt verbringen können“, sagt Anzengruber. Es müsse einfach schneller getestet, nachverfolgt und positive Fälle isoliert werden: „Je schneller wir bei Tests, Testergebnissen, Tracing und Isolation sind, desto schneller werden wir Herr der Lage.“

Markus Gassler
Markus Gassler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 17°
wolkig
-0° / 17°
wolkig
-0° / 16°
wolkig
2° / 16°
wolkig
1° / 13°
wolkig