Mehr Fälle in Krems

„Partycluster“ wird größer

Wohl nur eine kurze Verschnaufpause ist den Corona-Experten des Landes vergönnt. Am Samstag wurden lediglich 70 neue Fälle registriert. In St. Pölten geht man von einer Momentaufnahme aus, die Lage sei aber unter Kontrolle, heißt es. Nicht ganz rund läuft es aber im „Partycluster“ von Krems: 24 Personen positiv!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Banges Warten ist momentan im Waldviertel angesagt. Die Belegschaft der Baufirma Hartl Haus im Bezirk Zwettl bekam erst gestern Abend, beziehungsweise heute Früh ihre Testergebnisse zugestellt. Wie berichtet, sind ja acht Mitarbeiter aktuell infiziert und insgesamt 40 Angestellte galten als Verdachtsfälle. Während im Norden noch die Ergebnisse ausständig waren, liegen in der Wachaumetropole Krems nun fast alle Daten auf dem Tisch. Die Zahl der positiven Fälle im Rahmen des sogenannten „Partyclusters“ stieg auf 24 an. Die Hälfte der Betroffenen waren übrigens Kontaktpersonen, die schon wohlweislich in Isolation geschickt worden waren. Inwieweit nun die Lage entschärft ist, bleibt aber laut den Behörden noch abzuwarten.

Viel zu tun haben derzeit jedenfalls die Mitarbeiter von 1450. Am vergangenen Montag wurden mehr als 10.000 Anrufe verzeichnet. Das sind mehr als zu Spitzenzeiten während des Beginns der Pandemie im März. Trotzdem können derzeit in rund 85% der Fälle in weniger als 24 Stunden die Abstriche genommen werden.

Josef Poyer & Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Niederösterreich Wetter
1° / 5°
einzelne Regenschauer
0° / 5°
stark bewölkt
2° / 4°
leichter Regen
3° / 6°
stark bewölkt
0° / 3°
Schneeregen



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung