03.10.2010 11:02 |

Spieß umgedreht

3:2 - Kienast ließ Sturm bei Austria Wien jubeln

Die Revanche am Verteilerkreis ist geglückt. Nach fast zwei Jahren ging Sturm am Samstag wieder als Sieger aus dem ungeliebten Horr-Stadion, landete im vierten Auswärtsspiel den dritten Sieg. Hölzl, Szabics und Kienast sorgten für einen 3:2-Erfolg, mit dem sich die "Blackies" im Spitzenfeld der Liga etablierten. Und Topscorer Roman Kienast (rechts im Bild) gab mit dem Siegestreffer eine passende Antwort drauf, ob Sturm zu klein für die großen Drei wäre...

Nach 289 Minuten war die Ladehemmung am ungeliebten Verteilerkreis beendet - und die Sturm-Fans bejubelten Andreas Hölzls Führungstreffer in der elften Minute. Es war Sturms erstes Erfolgserlebnis in Favoriten seit fast zwei Jahren, seit dem legendären Haas-Fersler am 2.11.2008. Roman Kienast fiel ein Stein vom Herzen, denn er hätte Sekunden davor die Führung nach idealem Szabics-Stanglpass machen müssen, scheiterte aber etwas zu lässig an Almer. Doch bei Hölzls Nachschuss war der ehemalige Sturm-Keeper chancenlos.

Es war ein idealer Auftakt für das Foda-Team, das am Samstag im Gegensatz zum 0:2 der Vorwoche weit aggressiver war - die mit Feldhofer und Pürcher neu formierte Abwehr hatte aber auch so manche Lücke. Zweimal verhinderte Ex-Austrianer Joachim Standfest einen Gegentreffer durch Jun: Erst reklamierten die Wiener zu Unrecht Elfer (9.) - und als "Joki" einen Heber über Cavlina mit letztem Einsatz von der Linie kratzte (21.), war auch alles sauber.

Vermeidbarer Austria-Ausgleich
Dass Hölzl solo vor Almer den Fangschuss (25.) ausließ, sollte sich noch rächen: Kurz nach der ersten Parade von Gratzei-Vertreter Cavlina schlug's zum 1:1 (35.) ein. Nach Corner stieg Ex-Blacky Peter Hlinka höher als Feldhofer und Hölzl - und vor dem Kopfball hätte Cavlina engagierter auf die Flanke gehen müssen. Beim 1:2 (69.) aber war er chancenlos: Schildenfeld verlängerte eine Jun-Flanke zu Linz - der ließ sich nicht bitten.

Doch dann kam der Gegenschlag: Szabics ließ Dragovic mit einem Superhaken aussteigen, donnerte die Kugel via Lattenunterkante zum 2:2 (73.) in die Maschen. Ein Supertor des Ungarn, der vom Arzt erst fitgespritzt worden war, sich dann tauschen ließ. Zehn Minuten vor dem Ende drehte sich die Partie dann total: Kienast stand nach idealem Stanglpass von "Joker" Klem zum siebenten Mal in der Saison goldrichtig - 2:3.

Viele Grazer umsonst angereist
Kienast war nach dem Match natürlich happy: "Wir sind mehr in die Zweikämpfe gegangen, haben unsere Chancen verwertet. Und Coach Foda gratulierte: "Freut mich riesig, endlich wieder hier gewonnen zu haben - volles Lob ans Team." Schon vor dem Spiel gab es allerdings Ärger und Wirbel: Am Bahnhof Meidling wurden Bengalen gezündet - die Polizei schickte viele Grazer Fans gleich wieder retour.

FK Austria Wien - SK Puntigamer Sturm Graz 2:3 (1:1)
Fußball- Bundesliga, 10. Runde, Horr-Stadion Wien, 9.500 Zuschauer, SR Thomas Gangl.
Torfolge: 0:1 (11.) Hölzl, 1:1 (35.) Hlinka, 2:1 (69.) Linz, 2:2 (73.) Szabics, 2:3 (80.) Kienast.
Austria: Almer - Klein, Margreitter, Dragovic, Suttner - Stankovic (67. Schumacher), Baumgartlinger, Hlinka (83. Gorgon), Junuzovic - Jun, Linz.
Sturm: Cavlina - Standfest, Feldhofer, Schildenfeld, Pürcher - Hölzl (83. Ehrenreich), Kienzl, M. Weber, Bukva (72. Klem) - Kienast, Szabics (77. Haas).
Gelbe Karten: Hlinka, Pürcher bzw. Feldhofer, Weber, Hölzl.

von Volker Silli ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 18°
wolkenlos
-2° / 19°
wolkenlos
-1° / 18°
wolkenlos
5° / 20°
wolkenlos
4° / 20°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.