11.09.2020 15:43 |

Kampagne startet

Ein Plädoyer für den Religionsunterricht

In Tirol nehmen 94 Prozent der katholischen Schüler am Religionsunterricht teil. Der Anteil ist noch hoch, doch die Akzeptanz für das Schulfach Religion schwindet. Die Diözesen starten nun eine Image-Kampagne für den Religionsunterricht. „Eine Stunde mit anderem Klang“, wie Innsbrucks Bischof Hermann Glettler sagt.

Der Innsbrucker Bischof kann sich noch gut an seinen Religionsunterricht erinnern. Die Darstellungen seiner ersten Religionslehrerin vom gütigen Gott beschreibt er als prägend, die Erzählungen biblischer Geschichten mit aktuellen Bezügen seines Professors im Gymnasium als faszinierend, die herausfordernden Gespräche und Diskussionen späterer Jahre als persönlichkeitsbildend. „Der Religionsunterricht bringt einen anderen Klang in den schulischen Alltag“, spricht Glettler von einer ganzheitlichen Bildungsleistung.

Akzeptanz schwindet
Nach wie vor gehört für die meisten Tiroler Familien Religion zum „Pflichtfach“. Rund 94 Prozent der katholischen Schüler nehmen teil. Tendenz jedoch sinkend. Außerdem mehren sich die Stimmen, die Ethikunterricht statt Religion fordern. Maria Plankensteiner-Spiegel, Schulamtsleiterin der Diözese, nennt einen weiteren Grund für die sinkende Akzeptanz: „Das Bild des Religionsunterrichts ist leider kein zeitgemäßes, wird missverstanden.“

Kampagne mit Fragen von Schülern
Mit Missverständnissen und antiquierten Bildern soll nun aufgeräumt werden – mit Hilfe der Kampagne „Ich glaube – ja“. Fragen von Schülern werden darin Antworten von Religionspädagogen gegenübergestellt. Maria Plankensteiner-Spiegel unterstreicht die Bedeutung dieser Lehrer, die sich mit ihrer Wertehaltung und religiösen Verortung klar deklarieren: „Daran kann man sich reiben. Auch diesen Raum schafft der Religionsunterricht.“

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
15° / 19°
Regen
13° / 18°
starke Regenschauer
12° / 17°
starke Regenschauer
14° / 20°
leichter Regen
14° / 18°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.