10.09.2020 15:53 |

Grazer Musikfestival:

Arsonore sorgt für beglückende Konzertmomente

Was für ein beglückender Konzertabend: Im prunkvollen Planetensaal des Eggenberger Schlosses lud Markus Schirmer zur Eröffnung seines Musikfestivals Arsonore. Gleich 15 hochkarätige Musiker sorgten dabei mit musikalischen Raritäten und ungewöhnlichen Fassungen für zahlreiche Gänsehaut-Momente.

Es war das Zusammenspiel von Raritäten und erstklassigen Musikern, das die Eröffnung von Arsonore so besonders machte. Nach einer klugen wie launigen Werkeinführung von „Krone“-Kolumnist Heinz Sichrowsky erklang zum Auftakt das erste Klavierquartett des erst 10-jährigen Franz Xaver Mozart, der zeitlebens nie aus dem Schatten seines übermächtigen Vaters treten konnte. Pianist Markus Schirmer, Linus Roth an der Geige, Bratschistin Veronika Hagen und Christian Poltéra (Cello) demonstrierten hier anschaulich die Feinheiten des Zusammenspiels.

Düster und brillant
Gänsehaut erzeugten drei Balladen von Carl Loewe, die der junge Bariton Konstantin Krimmel, von Schirmer förmlich getragen, in ein düsteres Gewand kleidete. Welch Gegensatz zum brillanten „Grand Duo Concertant sur ,Le Marin‘“, in dem Franz List ungewohnt eine Geige in den Fokus rückt - ganz so als hätte er Benjamin Schmids atemberaubendes Spiel vorausgeahnt. Sein kongenialer Partner am Klavier war Christopher Hinterhuber.

Ungewohnte Besetzung
Als Klassiker im neuen Kleid gab sich Strauss’ „Till Eulenspiegel“, hier arrangiert für die so ungewöhnliche wie stimmige Besetzung Sharon Kam (Klarinette), Hornist Atay Bağci, David Seidl (Fagott), Paul Salomon (Kontrabass) und Geiger Jevgēnijs Čepoveckis.

Junger Klavierstar
Nach der Pause wartete noch ein hinreißendes Trio von Paganini mit Schmid, Poltéra und Gitarrist Petrit Çeku sowie das faszinierende Klaviersextett, das Mendelssohn-Bartoldy im zarten Alter von 15 Jahren komponiert hat. Aus der luxuriösen Besetzung (als weiterer Bratschist stieß Thomas Selditz dazu) stach der ebenfalls erst 15-jährige Pianist Shunta Morimoto hervor, der wohl auf dem direkten Weg zur Weltkarriere ist.

Für die Konzerte am 11., 12. und 13 September gibt es noch wenige Karten zu ergattern. Es lohnt sich! Alle Infos dazu hier

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 14°
stark bewölkt
3° / 13°
stark bewölkt
3° / 15°
stark bewölkt
5° / 14°
wolkig
1° / 14°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)