14.09.2004 09:05 |

Besser als iPod?

Festplatten-Jukeboxen im Vergleich

Der iPod von Apple erfreut sich größter Beliebtheit, aber auch andere Hersteller haben die Zeichen der Zeit erkannt und Musikplayer mit Festplatten vorgestellt. Die Geräte schauen dem iPod zum Teil zum Verwechseln ähnlich, und bieten meist einen ähnlichen Funktionsumfang. Krone.at stellt die wichtigsten Konkurrenten vor und zeigt, worauf man beim Kauf achten sollte:
Die 1,5GB-Klasse
Die beiden Aiwa-Geräte HZ-DS2000 und HZ-WS2000sind wegen Spritzwasser und Erschütterungsschutz besondersfür Sportler geeignet, besitzen aber nur eine 1,5GB-Festplatte(iPod 20 oder 40GB) . Auch das Display ist beim HZ-DS2000 mitnur vier Zeilen viel kleiner als der iPod. Der HZ-WS2000 hat überhauptnur in der Fernsteuerung eine kleine Titel-Anzeige.
 
Alternativen zum iPod mini
Der iPoc-Klon MPIO HD200 sieht dem Original verdammtähnlich, die Festplatte ist mit 5GB etwas größerals die des iPod mini. Die Batterie-Laufzeit wird vom Herstellermit 14 gegenüber 8 Stunden beim iPod angegeben. Der mittlerweileausverkaufte Rio Carbon hat ebenfalls 5GB Speicher und soll biszu 20 Stunden ununterbrochen Musik wiedergeben können.
 
Große Platte - Kampfansage an iPod
Rio Karma ist eine Kampfansage an den großeniPod: Die 20GB-Platte speichert bis zu 10.000 Lieder und ein riesigesDisplay. Auch die "Creative Jukebox Zen Touch" ist eine Überlegungwert: Das Gerät schaut dem iPod sehr ähnlich und läuftüber 20 Stunden mit einer Akkuladung, außerdem gibtes ihn mit bis zu 60GB Speicher.
 
Sony hat mit dem Network Walkman NW-HD1 ebenfallsein 20GB-Gerät vorgestellt, das kleiner ist als der iPodund besonders schön aussieht. Leider spielt der NW-HD1 keineMP3s ab - alle Songs müssen zuvor in Sonys Attrac-Formatkonvertiert werden. Der Archos Gemini kommt an die Leistungsfähigkeitdes iPod heran: ein 9-zeiliges Display und 20GB Speicher könnensich durchaus sehen lassen.
 
Worauf man beim Kauf achten sollte
Nicht alles, was aussieht wie ein iPod kann auchso viel, billige Nachahmungen aus Fernost überschwemmen denMarkt. Neben Speicherplatz und Akkulaufzeit sollte man beim Kaufeines Festplatten-Musikplayers auch auf die Verarbeitung und diebequeme Bedienung achten. Nicht zuletzt sollte man auch einmalprobehören, bevor man über 200 Euro in ein solches Gerätinvestiert, schließlich ist es der Sound der zählt!
Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol