05.09.2020 06:00 |

Immobilien-Deal

Teurer Fall fürs Gericht: Streit um 100 Mio. Euro

Eine Klage auf 100 Millionen Euro Streitwert beschäftigt das Wiener Handelsgericht. In dem Verfahren müssen die Hintergründe einer Aktientransaktion geklärt werden. Früherer Eigentümer war eine Firma eines russischen Oligarchen. Wurde eine Verschwiegenheitsvereinbarung gebrochen, lautet die Frage.

Jahrelang hielt die Anadoria Investments Ltd. des Oligarchen Roman Abramowitsch 11,4 Prozent an der heimischen Immobilienfirma S Immo AG. Ende 2016 hatte der Tiroler Unternehmer Markus Schafferer Interesse an den Aktien. Doch er wollte den Millionendeal nicht alleine durchziehen und suchte einen Partner. Und glaubte ihn in dem Wiener Geschäftsmann Ronny Pecik gefunden zu haben. Es gab Gespräche, auch eine Vertraulichkeitsvereinbarung wurde unterzeichnet. Gekauft hat Ronny Pecik das Aktienpaket aber letztlich alleine.

Vereinbarung soll gebrochen worden sein
Markus Schafferer brachte daraufhin eine Klage auf 100 Millionen Euro ein, die Freitag erstmals verhandelt wurde. Er pocht auf seine Vereinbarung und sagt, diese sei gebrochen worden. Ronny Pecik sieht sich allerdings im Recht. Sein Kauf der S-Immo-Aktien sei erst Monate später auf Initiative einer Schweizer Bank durchgeführt worden. Die Vereinbarung mit Markus Schafferer habe damit nichts zu tun gehabt, sagen Peciks Anwälte. Auch die Modalitäten, wie der Kurs der Aktie, seien ganz anders gewesen.

Gerichtskosten in erster Instanz: 1,5 Mio. Euro
Mitbeklagt ist auch der Unternehmer René Benko. Er war zwar am ursprünglichen Geschäft nicht beteiligt, durch eine Fusion mit einer Firma Ronny Peciks könnte er aber für Haftungen herangezogen werden. So eine Klage auf 100 Millionen ist eine kostspielige Angelegenheit: Alleine die Gerichtskosten für das Verfahren erster Instanz betragen 1,5 Millionen Euro. Die erste Verhandlungsstunde eines Anwaltes schlägt sich mit 91.700 Euro zu Buche.

Der weitere Prozess wird wegen großer Platznot im Wiener Handelsgericht im Tagungsraum eines Hotels abgewickelt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.