Senioren im Visier:

Opfer wehrte sich mit „Götz-Zitat“ gegen Betrüger

Parallel zum gesellschaftlichen Leben verlagert sich auch das kriminelle Geschehen wieder aus dem Licht der Öffentlichkeit. Vor allem der Trickbetrug nimmt stark zu. Zu gleich mehreren Fällen kam es in St. Pölten und in Krems. In beiden Städten geraten dabei vor allem ältere Opfer ins Visier falscher Polizisten!

„Hallo, hier spricht die Kremser Kriminalpolizei. Uns wurde ein Einbruch bei ihnen gemeldet“, mit diesen Worten meldeten sich am Donnerstag Betrüger telefonisch in mehreren Kremser Haushalten. „Ein Trick, mit dem versucht wird , an Geld oder über Umwege an Wertsachen im Haus zu kommen“, warnt die echte Polizei, die nach den jüngsten Vorfällen jetzt gegen die Trickbetrüger ermittelt.

Auch in St. Pölten häufen sich jüngst ähnliche Vorfälle. Nachdem erst vor wenigen Wochen ein „Krone“-Bericht einen Betrugsfall, der mit einer Übergabe von 20.000 Euro endete, aufdeckte, versuchten es Kriminelle jetzt mit derselben Masche erneut. Diesmal scheiterten die Betrüger aber ausgerechnet daran, dass das Opfer „mit der Polizei ganz generell nichts zu tun haben“ wollte. „Die Frau gab an, die falschen Polizisten mit dem ,Götz-Zitat’ bedacht zu haben. Dann habe sie aufgelegt“, berichten die Ermittler schmunzelnd Danach sei sie aber doch stutzig geworden und habe die echte Polizei über den Vorfall informiert.

Auch in einem zweiten St. Pöltner Haushalt waren am selben Tag vermutlich Betrüger am Telefon. Eine 96-jährige Frau sollte getäuscht werden und einer angeblich alten Schulfreundin aus Amerika kurz mit 42.000 Euro aushelfen. „Auch sie legte zum Glück auf und meldete uns den Vorfall“, erklären die Beamten.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 24°
wolkenlos
8° / 23°
wolkenlos
12° / 25°
heiter
11° / 25°
heiter
3° / 22°
wolkenlos
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.