AMS-OÖ-Chef:

„Das Matching passt nicht immer zusammen“

„Wir bräuchten eine Plattform, wo Arbeits-Suchende und Firmen sich finden“ - ihrer Kritik an fehlenden Bewerbern für fünf Stellen in ihrer Bäckerei in Zell am Pettenfirst ließ Aurelia Neudorfer die Forderung nach einem „Tinder für Firmen“ folgen. „Diese Angebote gibt es bereits“, so AMS-OÖ-Chef Gerhard Straßer.

„Krone“:Herr Straßer, das Facebook-Posting von Aurelia Neudorfer, in dem sie kritisiert, warum es trotz hoher Arbeitslosigkeit an Bewerbern in ihrer Bäckerei mangelt, wurde 23.430 Mal geteilt. Wie beurteilen Sie die Lage?
Gerhard Straßer: Allein im Juli schickten wir 55.000 Vermittlungsvorschläge raus, aber aufgrund der gestiegenen Zahl der Arbeitslosen, die mehr Beratung benötigen, und der Kurzarbeit-Abwicklung fehlt bei uns das Personal, um ständig nachzuhaken.

„Krone“:Mit der Kritik, dass Bewerber fehlen, steht Frau Neudorfer nicht alleine da. Das Thema Fachkräftemangel ist weiter in aller Munde.
Straßer: Und bei den Bäckern gibt es wenige, die arbeitslos sind oder sich verändern wollen. Dazu gibt es einfach Berufe, die nicht die Attraktivität haben wie andere. Bei uns ist etwa derzeit kein Jugendlicher gemeldet, der im Bezirk Vöcklabruck eine Bäckerlehre machen will.

„Krone“:Frau Neudorfer fordert ein „Tinder für Firmen“.
Straßer: Diese Angebote gibt es bereits, sie sind aber nicht allein die Lösung. Wir haben die Plattform eAMS und die AMS Job App. In der App gibt man ein, welchen Job ich suche und ich stelle den Umkreis ein, wie weit die Stelle entfernt sein darf. Dann wirft’s die Stellen aus, die als offen gemeldet sind. Das Matching von Wünschen und Nachfrage passt aber nicht immer zusammen.

„Krone“:Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation?
Straßer: Wir hatten im August 44.000 Arbeitslose, 94.000 in Kurzarbeit. Die Zahl der Arbeitslosen stieg zuletzt leicht an, aber es gibt auch Firmen, die suchen wieder massiv Leute. Wie es weitergeht, ist Kristallkugel lesen.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.