Nach Insolvenz

Batteriespeicher-Spezialist steht kurz vor dem Aus

Oberösterreich
09.05.2024 15:00

Es war viel Geld in die Entwicklung der Produkte geflossen, auch die Gesellschafter schossen immer wieder Geld nach – doch am Ende reichte es nicht. Nach der Insolvenzeröffnung über die XelectriX Power GmbH in Mauthausen steht der Batteriespeicher-Spezialist nun kurz vor dem Aus.

2016 wurde die XelectriX Power GmbH in Mauthausen gegründet, 2020 mit dem Verkauf der mobilen Batteriespeicher begonnen – zweieinhalb Monate nach der Eröffnung des Konkursverfahrens ist im Mai 2024 klar: Da geht nichts mehr!

Ende Mai soll endgültig Schluss sein
Von 25 Mitarbeitern ist der Betrieb auf zwei Beschäftigte geschrumpft, Masseverwalter Peter Shamiyeh wird wohl Ende Mai den Betrieb komplett schließen, danach die Vorräte, Fahrzeuge und Betriebseinrichtung verwerten. Forderungen in Höhe von 4,5 Millionen Euro sind bislang anerkannt. „Die Gläubiger können eine Quote im einstelligen Prozentbereich erwarten“, so Petra Wögerbauer vom Kreditschutzverband 1870.

Idee war gut
Gründe für die finanziellen Schwierigkeiten? Das Produkt von XelectriX war zwar sehr innovativ, die Idee auch gut, allerdings war die Umsetzung und damit auch die Transformation vom Start-up in ein Unternehmen letztlich nicht von Erfolg gekrönt. Neben Qualitätsproblemene haperte es auch mit Lieferanten, dazu kamen hohe Kosten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele