Linzer bauen aus

Eine Brücke schließt bei Hainzl die Lücke

Die Oberbank hat bei der Zentrale an der Donaulände in Linz eine, Dynatrace in Hagenberg ebenfalls - und nun bekommt auch Hainzl Industriesysteme im Linzer Industriegebiet eine: die Rede ist von einer Brücke, die Büros in verschiedenen Gebäuden verbindet! Das Familienunternehmen schafft Platz für rund 200 Mitarbeiter.

Prüfstände, Testsysteme, Brandbekämpfungsanlagen, Elektro- und Gebäudetechnik, Robotik - als Hansdampf in allen Gassen ist Hainzl Industriesysteme unterwegs. Bei der Zentrale in Linz überlässt das Familienunternehmen vorerst noch den Bautrupps das Sagen, ist doch erst der Rohbau im Entstehen. Fix ist aber bereits: Ende des nächsten Jahres ist der Zubau in der Industriezeile bezugsfertig und wird etwa 200 Mitarbeitern Platz bieten.

Mit Kantine, Schauraum und begrüntem Dach
Hainzl richtet zudem eine Betriebskantine ein, auch ein großzügiger Empfangsbereich samt Schauraum entsteht, sowie Dachterrasse, Besprechungsräume und ein begrüntes Dach. Mit dem bestehenden Hainzl-Bürogebäude wird das neue Gebäude Nord dann mittels „Skywalk“ verbunden, also mit einer Brücke.

Wie bei Oberbank und Dynatrace
Eine Brücke ist bei Erweiterungen von Firmenstandorten längst nichts Ungewöhnliches mehr. So verbindet die Oberbank in Linz ihren Alt- und Neubau durch eine 65 Meter lange und 135 Tonnen schwere Stahlkonstruktion. Bei Software-Spezialist Dynatrace kommt in Hagenberg eine neun Meter lange Brücke zum Zug.

Von
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)