14.09.2020 13:26 |

Nach dem Sommer

Erste-Hilfe-Tipps bei Bindehautentzündung

Chlorwasser, Hitze und Sonne können den Augen ganz schön zu schaffen machen. Nach dem Sommer erleiden daher viele eine Bindehautentzündung. Wie Sie mit einfachen Hausmitteln gegensteuern können, lesen Sie in unseren Trends. 

Eine Bindehautentzündung äußert sich in den meisten Fällen klar und deutlich: Entweder hat man das Gefühl, ständig Fremdkörper im Auge zu haben oder man erleidet Brennen und Juckreiz. Eine Infektion geht meist auf Viren oder Bakterien zurück. Diese können zum Beispiel durch verunreinigtes Wasser oder durch ständiges Reiben mit den Händen in die Augen gelangen.

Die meisten Formen von Bindehautentzündung sind zwar unangenehm, aber nicht gefährlich und vergehen nach einigen Tagen auch meist wieder. In jedem Fall sollten Sie zuerst einen Arzt konsultieren, der sich das Auge genauer ansieht. Wenn Sie nur leichte Beschwerden haben, können folgende Hausmittel Linderung verschaffen: 

Honig: Das Bienenprodukt ist ein echter Alleskönner. Honig hat antibakterielle Eigenschaften und kann somit helfen, Entzündungen schnell zu lindern. Für die Lösung eine kleine Menge Honig in warmem Wasser schmelzen. Dann davon mit einem sauberen Tropfenzähler zwei Tropfen ins Auge geben. Für eine optimale Heilwirkung verwenden Sie am besten Manuka-Honig.

Manukahonig

Tröpfchenzähler

Apfelessig: Ebenso wie Honig hat auch Apfelessig eine stark antibakterielle Wirkung. Auch hier verdünnen Sie am besten einen Teelöffel Essig in einer Tasse Wasser und geben einen Tropfen der Lösung ins Auge. Keine Sorge, die Lösung brennt nicht, sondern wirkt sofort schmerzlindernd. 

Apfelessig Bio

1 Liter (2-er Pack)
11,90€
Hier geht‘s zum Apfelessig.

Kompressen: Warme Kompressen aus Stoff- oder Papiertaschentüchern können zudem helfen, Schmerzen zu besänftigen. Dafür einfach ein paar Taschentücher mit warmem Wasser benetzen und auf die Augen legen. Dadurch werden nicht nur die Beschwerden gelindert, sondern auch die Augen befeuchtet. 

Papier-Taschentücher 4-lagig

Ätherische Öle: Ätherische Öle wirken wahre Wunder, wenn es um die Behandlung von Schmerzen geht. Dafür einfach einen Tropfen Kokos-oder Lavendelöl mit einem neutralen Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl) mischen und den Bereich um die Augen herum damit einreiben. Sie werden gleich merken, wie gut das tut! 

Bio Kokosöl

Lavendelöl

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.